gebrauchte Reifen kaufen und günstiger fahren

Es müssen nicht unbedingt neue Autoreifen sein. Wer gebrauchte Reifen erwirbt, kann ordentlich Geld sparen. Jedoch müssen Zustand und Profiltiefe stimmen.

Leider kann nicht jeder Autofahrer auf eine prall gefüllte Haushaltskasse blicken. Daher befinden sich auch längst nicht alle Fahrzeugbesitzer in der Lage, sich neue Autoreifen kaufen zu können. Immer häufiger kommt es vor, dass sich Autofahrer für gebrauchte Reifen interessieren. Schließlich sind diese wesentlich günstiger zu haben und tragen somit dazu bei, die Fahrzeugkosten möglichst gering zu halten.

Es ist in der Tat möglich, mit gebrauchten Autoreifen zu fahren. Für einige Fahrzeugbesitzer mag dies vielleicht ein wenig merkwürdig klingen und einige werden vielleicht meinen, dass diese Vorgehensweise gefährlich ist, doch unter der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen kann durchaus auf diese Weise verfahren werden.

In diesem Zusammenhang mit erst einmal zwischen gebrauchten Reifen und runderneuerten Reifen unterschieden werden. Bei den runderneuerten Reifen handelt es sich ebenfalls um gebrauchte Modelle, die jedoch überarbeitet wurden: Das alte Profil wurde abgezogen, so dass nur noch die so genannte Karkasse übrig bleibt. Anschließend ein neues Profil aufgebracht, das mit alten Reifen fest verbunden ist. Diese Reifen sind günstiger zu haben und zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus, da sie vor der Verarbeitung einer genauen Prüfung unterzogen werden.

Gebrauchte Reifen sind hingegen wirklich gebraucht, was im Endeffekt bedeutet, dass sie innerhalb eines gewissen Rahmens abgefahren sind. Einige Reifenhändler verkaufen diese Modelle. Hier ist es so, dass Autoreifen verkauft werden, die erst wenig gefahren wurden und sich deshalb in einem guten Zustand befinden. In der Praxis kommt es nämlich durchaus vor, dass Fahrzeugbesitzer neue Felgen erwerben und diese gleich mit neuen Reifen beziehen lassen. Die Händler behalten die alten Reifen dann ein und verkaufen diese an Interessenten.

Sofern man Interessen an diesen Reifen hegt, gilt es achtsam zu sein. Man sollte sie vor dem Erwerb genau ansehen und unbedingt auf den Zustand des Reifenprofils bzw. auf die Profiltiefe achten, die noch möglichst groß ausfallen sollte. Zu kaufen gibt es die Reifen in der Regel nur beim Reifenhandel vor Ort. Ein Reifenversand bzw. ein Online-Reifenhandel bietet sie in der Regel nicht an, weil sich der Verkauf schwierig gestaltet, schon allein wegen der Garantiebedingungen.