mit ausgewählten Leichtlaufreifen weniger Sprit verbrauchen

Moderne Leichtlaufreifen reduzieren Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß, wobei sie trotzdem eine hohe Sicherheit mit kurzem Bremsweg garantieren.

Mittlerweile wird ein sehr großer Teil der Neufahrzeuge serienmäßig mit so genannten Leichtlaufreifen ausgeliefert. Hierbei handelt es sich um Reifen, die sich durch einen besonders geringen Rollwiderstand auszeichnen und somit dazu beitragen, dass sowohl der Kraftstoffverbrauch, als auch der CO2-Ausstoß des Fahrzeugs verringert wird. Umgangssprachlich werden diese Autoreifen auch gerne als Energiesaverreifen bezeichnet.

Es hat einen ganz bestimmten Grund, weshalb immer mehr Autohersteller dazu übergehen, ihre Fahrzeuge serienmäßig mit diesen Reifen auszustatten. Es geht um die Reduzierung des bereits angesprochenen CO2-Ausstoßes: Die Autohersteller müssen im Hinblick auf den CO2-Auststoß ihrer Flotten sehr hohe Anforderungen erfüllen – und die Reifen tragen maßgeblich dazu bei, diesen zu reduzieren. Zwar haben Tests ergeben, dass die Reduzierung nicht sonderlich groß ist und sich in Abhängigkeit von der Motorisierung auf rund zwei bis drei Gramm je Kilometer beläuft. Doch im Hinblick die Entwicklungskosten, die sonst in die CO2-Reduzierung fließen, machen sich die Reifen für die Hersteller sehr gut bezahlt.

Die meisten Autofahrer interessieren sich für den geringeren CO2-Auststoß nur bedingt. Dennoch können auch sie sich für die Leichtlaufreifen begeistern, was auf die besseren Verbrauchswerte zurückzuführen ist. Zwar lässt sich der Kraftstoffverbrauch durch die Montage von Energiesaverreifen nur bedingt verringern, doch immerhin leistet man einen aktiven Beitrag.

Auf der anderen Seite hegen einige Autofahrer gewisse Zweifel an den Leichtlaufreifen. Diese Zweifel bestehen insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit, immerhin kann ein verringerter Rollwiderstand dazu beitragen, den Bremsweg zu verlängern. Allerdings ist anzumerken, dass spezielle Gummimischungen und optimierte Reifenprofile ebenfalls einen kurzen Bremsweg garantierten. Mehrere Reifentests, die von Autozeitschriften und Automagazinen durchgeführt wurden belegen, dass sich der Bremsweg nicht verlängert. Je nach Reifenhersteller und Modell können zwar gewisse Abweichungen im Vergleich zu konventionellen Reifen bestehen, doch letzten Endes können die Reifen auf jeden Fall überzeugen.

Sofern man neue Autoreifen kaufen möchte, bietet es sich daher an, Autoreifen mit Leichtlauf-Eigenschaft zu kaufen. Das Angebot ist zwar noch nicht sehr groß, jedoch wird sich dies in Zukunft ändern: Bereits jetzt haben fast alle namhaften Reifenhersteller entsprechende Reifenmodelle im Programm und arbeiten bereits eifrig am Ausbau des Reifenangebots.