Wie Sie gute Winterräder kaufen

Wenn es um Winterräder geht, wollen viele Autofahrer sparen. Dabei sind viele Winterreifen komplett mit Felgen schon in hoher Qualität günstig zu haben.

Spätestens wenn der erste Schnee kommt, ist es an der Zeit, die Sommerreifen einzumotten und die Winterreifen zu montieren. Allerdings ist dies manchmal leichter gesagt als getan. Denn so mancher Autofahrer muss zugeben, dass er oder sie noch nicht die Zeit gefunden hat, eine Winterbereifung für das Auto zu organisieren. Teilweise wurden die Räder auch absichtlich nicht gekauft, weil man erst einmal Geld sparen wollte und insgeheim auf einen späten Wintereinbruch gehofft hat.

Da es ohne Winterreifen jedoch nicht geht, gilt es dann schnell zu handeln. Unter Umständen bedeutet dies nur, neue Reifen auf bestehende Felgen aufziehen zu lassen. Sollte man keine Felgen besitzen (ganz egal ob Stahlfelgen oder Alufelgen), so ist es meist am besten, komplette Winterräder zu kaufen. Gemeint sind Kompletträder, die Felgen mit entsprechender Winterbereifung umfasst. Wer so verfährt, kann beim Reifenkauf von besonders niedrigen Preisen profitieren und somit die Kosten gering halten.

Winterkompletträder sind grundsätzlich eine gute Entscheidung

Es gibt Autofahrer, die in solchen Fällen ihre Zweifel haben. Oftmals geht es um das Design der Felgen, das ihnen nicht passt. Allerdings sollte man bedenken, dass Sets, die Reifen und Felgen umfassen, oftmals unschlagbar günstig sind. Ansonsten gilt es den Reifenhändler zu fragen, ob man sich die Winterräder individuell zusammenstellen bzw. man Felgen und Reifen einzeln wählen kann. Auch auf diesem Weg kann man an günstige Winterreifen gelangen.

Am günstigsten ist es jedoch zumeist, Winterkompletträder zu kaufen, die letztlich aus einem Set bestehen. Die meisten Händler gewähren hier die größten Rabatte. Allerdings muss in diesem Zusammenhang eine ganz wichtige Anmerkung gemacht werden: Es kommt nicht nur auf die Preise an. Gerade bei den Winterreifen wollen viele Autofahrer sparen und entscheiden sich teilweise sogar ganz bewusst für Billigreifen. Dies ist jedoch der komplett falsche Ansatz. Denn gerade im Winter ist es noch wichtiger, über eine gute Bereifung am Auto zu verfügen, damit Schnee und Eis zu keiner großen Bedrohung werden. Immerhin belegen Reifentests, dass gerade Billigreifen nicht unbedingt überzeugen. Man sollte diesen Tests glauben und daher bewusst auf Markenreifen setzen. Übrigens lassen Winterreifen (Gummimischung und Profil) vergleichsweise schnell nach, weshalb man gebrauchte Reifen besser nicht kaufen sollte. Dies kommt nur dann in Frage, wenn die Reifen wirklich noch fast neu sind und außerdem richtig gelagert wurden.

Winterräder kann man bedenkenlos online kaufen

Wer sparen will, sollte sich darum bemühen, einen günstigen Reifenhändler zu finden. Die Praxis zeigt, dass es in erster Linie die Onlinehändler sind, die mit den besten Angeboten überzeugen können. Gemeint sind Winterreifen, die von namhaften Herstellern stammen und auch im Test überzeugen konnten. Deshalb kann es sich richtig lohnen, Reifen online zu kaufen.

Wegen der Montage braucht man sich nicht zu sorgen. Wer die Räder nicht selbst montieren kann, sollte einen Reifenhändler wählen, der mit einer Montagestation kooperiert. So lässt sich sicherstellen, dass man seine neuen Reifen bzw. die Räder günstig vor Ort montieren lassen kann.