So wählt man die richtigen Winterreifen aus

Die richtigen Winterreifen bieten viel Sicherheit. Wichtig ist, dass sie über ein gutes Profil verfügen und von einem Markenhersteller stammen.

Winterreifen sind wichtig für die Sicherheit

Wer im Winter sicher über die Straßen fahren möchte, muss hochwertige Winterreifen montieren, denn diese sind viel wirkungsvoller als Allwetterreifen oder gar Sommerreifen. Die 7 Grad-Regel greift jedoch nicht mehr, da es mittlerweile als bewiesen gilt, dass ein Sommerreifen nicht unbedingt schlechtere Bremswege als ein Winterreifen vorweist – zumindest auf trockener Fahrbahn.

Dennoch bringt die Gummimischung der Winterräder gewisse Vorteile mit sich. Die spezielle Mischung gewährleistet, dass auch bei sehr niedrigen Temperaturen ausreichend Haftung auf der Straße vorhanden ist. Auch wegen ihres speziellen Profils bieten Winterreifen im Vergleich zu Sommerreifen mehr Sicherheit: Auf nassen oder gar verschneiten Straßen bieten sie mehr Grip und tragen somit zur Erhöhung der Sicherheit bei. In diesem Zusammenhang spielt auch die Reifenbreite eine bedeutende Rolle, die bei Winterrädern vergleichsweise schmal ausfällt. Besonders gängig sind 195er oder 205er Breiten.

Mit den richtigen Reifen kann man sich im Winter viel Ärger ersparen

Ein weiteres Argument, das für die Monate von Winterreifen spricht, ist die rechtliche Situation. Immerhin schreibt der Gesetzgeber die Montage geeigneter Reifen vor. Sofern man kein Geld für Winterräder ausgeben möchte, sollte man zumindest Allwetterreifen montieren. Sollte man bei Schnee oder Eisglätte von den Gesetzeshütern mit Sommerreifen erwischt werden, droht eine Strafe. Bei Verwicklung in einen Unfall kann unter Umständen sogar der Versicherungsschutz erlöschen.

Reifenkauf: Neue oder runderneuerte Winterreifen kaufen?

Die Auswahl geeigneter Winterreifen fällt einem nicht immer leicht. Dies liegt oftmals daran, dass die Käufer auf der einen Seite gern Markenreifen kaufen, auf der anderen Seite jedoch Geld sparen möchten.

Sofern man günstig zum Zug kommen möchte, bietet es sich an, gebrauchte oder runderneuerte Winterreifen zu kaufen. Auf diese Weise können Markenreifen vergleichsweise günstig erstanden werden. Allerdings gilt es unbedingt auf den Zustand zu achten, insbesondere dem Alter der Reifen kommt eine hohe Bedeutung zu. Winterreifen sollten immer nur wenige Jahre gefahren werden. Daher ist es im Zweifelsfall immer besser, vom Kauf gebrauchter bzw. runderneuerter Reifen abzusehen und stattdessen neue Reifen zu kaufen. Vielfahrer sollten zudem darauf achten, dass ein ausreichender Geschwindigkeitsindex geboten wird.

Wer Geld sparen möchte, sollte sich im Internet nach attraktiven Reifenangeboten umsehen. Insbesondere bei den Kompletträdern können die Online-Reifenhändler punkten, weil sie mit attraktiven Preisen aufwarten. Gleichzeitig ist es so, dass die bereits ausgewuchteten Winter-Kompletträder direkt montiert werden können.