Abschlepphaken richtig einsetzen, entfernen und nachkaufen

Schwierigkeiten mit dem Abschlepphaken müssen nicht sein. Wenn die Öse streikt oder fehlt, gilt es einfach nur richtig zu handeln.

Eigentlich ist es nicht schwer, einen Pkw abzuschleppen. Man hängt das Abschleppseil in die Öse ein und schon kann es losgehen. Allerdings kann manchmal schon dieser Schritt zu einem Problem werden. Denn nicht immer ist der benötigte Abschlepphaken zu finden. Ohne ist es natürlich nicht möglich, Abschleppseil oder Abschleppstange einzuhängen.

In den meisten Fällen besteht das Problem darin, dass die Abschleppöse verdeckt ist. Abdeckungen an der Karosserie sollen die Stelle kaschieren, damit das Fahrzeug schöner aussieht bzw. die Optik weniger beeinträchtigt wird. Dementsprechend gilt es in die Knie zu gehen und sich genau umzusehen. Wer das Fahrzeughandbuch mit sich führt, kann darin auch nachschlagen, wo sich der Haken befinden müsste.

Manchmal muss man den Abschlepphaken erst noch eindrehen

Es gibt Fahrzeuge, bei denen der Haken noch gar nicht montiert ist. Dann gilt es sich am Fahrzeug umzusehen (meist beim Verbandskasten oder beim Bordwerkzeug) und den Haken zu suchen. Normalweise verfügt dieser über ein dickes Gewinde und muss einfach nur in die entsprechende Öffnung eingedreht werden. Beim Einsatz gilt es aufzupassen: Man muss die Abschleppöse bis zum Anschlag eindrehen, damit sie solide befestigt ist. Sollte ein Spiel bestehen, kann sie beim Abschleppen womöglich beschädigt werden.

Wer die Öse nicht finden kann, sollte sie als Ersatzteil nachkaufen. Natürlich ist es nicht möglich, eine beliebige Öse zu verwenden. Deshalb empfiehlt es sich, eine Vertragswerkstatt aufzusuchen und ein entsprechendes Ersatzteil zu bestellen. Mit ein wenig Glück wird man auch im Internet fündig: Über Onlineauktionen lassen sich entsprechende Ersatzteile häufig günstig kaufen.

Den Haken wieder sicher entfernen

Sofern das Fahrzeug mit einem Abschlepphaken ausgestattet ist, der über ein Gewinde einzudrehen ist, sollte man diesen nach Benutzung wieder entfernen. Sofern dies unmittelbar geschieht, treten normalerweise keine Probleme auf. Wer zu lange wartet, riskiert womöglich die Bildung von Rost. Dann gilt es vorsichtig zu sein: Mit kontrollierter Kraft ist es meistens möglich, den Haken sicher zu entfernen und danach die Abdeckung wieder einzusetzen. Sollte es Schwierigkeiten geben, passt man besser auf: Zu viel Kraft ist nicht gut. Dann ist es besser, eine Kfz-Werkstatt aufzusuchen.

Übrigens sollte man niemals versuchen, einen Haken zu lösen, der vom Hersteller fest am Pkw angeschweißt wurde. Bei älteren Modellen gibt es dauerhaft angebrachte Haken, die daher nicht entfernt werden können.