Abschleppkosten müssen nicht immer entstehen

Das Abschleppen von Fahrzeugen kann teuer sein. Allerdings ist es auch möglich, dass Abschleppkosten gar nicht erst anfallen.

Es gibt Autopannen, die schnell zum größeren Problem werden können. Dies trifft vor allem dann zu, wenn noch nicht einmal der Pannenservice weiterhelfen kann. Ist der Defekt vor Ort bzw. an der Pannenstelle nicht zu beheben, bleibt letztlich nur noch eine Möglichkeit, die darin besteht, das Auto abzuschleppen.

Obwohl einem manchmal gar keine andere Wahl bleibt, will das Abschleppen dennoch wohl überlegt sein. Immerhin können hierdurch Kosten entstehen, die auf gar keinen Fall zu unterschätzen sind. Wenn man Pech hat, können sich die Abschleppkosten auf mehrere hundert Euro belaufen, die man im schlimmsten Fall sogar vollständig selbst übernehmen muss.

Nicht immer muss man die Kosten übernehmen

Welche Preise die Abschleppunternehmen berechnen bzw. mit welcher finanziellen Belastung zu rechnen ist, hängt stets vom Einzelfall an. Je nach Abschleppservice können unterschiedliche Preise veranschlagt werden. Außerdem spielen auch Faktoren wie Anfahrt, Entfernung und Arbeitszeit eine wichtige Rolle. Fakt ist auf jeden Fall, dass das Abschleppen meist alles andere als günstig ist.

Auf der anderen Seite braucht man nicht immer die Geldbörse zücken. Teilsweise wird sogar kostenfrei abgeschleppt. Im Endeffekt muss man nur entsprechend abgesichert sein. Eine solche Absicherung lässt sich beispielsweise erzielen, indem man eine Versicherung mit Schutzbrief wählt. Bei vielen Anbietern umfasst der Schutzbrief auch die Kostenübernahme für Pannenservice und Abschleppdienst. Dies kann je nach Tarif und Anbieter sogar für Fahrten im Ausland gelten.

Nicht viel anders sieht es aus, wenn man über eine Mitgliedschaft bei einem Automobilclub verfügt. Je nach Club und dem eigenen Status bzw. der Art der Mitgliedschaft ist es möglich, dass man ebenfalls ganz bedenkenlos den Pannendienst und ggf. auch den Abschleppdienst einschalten kann, weil man sich vor den Kosten nicht zu fürchten braucht. Je nach Anbieter werden zum Teil sogar noch weitere Leistungen geboten, die ggf. sogar die Bereitstellung eines Ersatzfahrzeugs beinhalten.

Abschleppkosten am besten gezielt vermeiden

Wer sich vor den drohenden Kosten absichern möchte, sollte für einen solchen Schutz sorgen. Die Mitgliedschaft in einem Automobilclub ist gar nicht so teuer. Ein guter Schutzbrief kann unter Umständen sogar noch ein ganzes Stück günstiger sein. Dementsprechend ist es möglich, ohne großen finanziellen Aufwand für eine gute Vorsorge zu leisten.

Ansonsten besteht gegebenenfalls noch die Möglichkeit, direkt nach einer Panne einen Automobilclub zu kontaktieren und sich über einen möglichen Eintritt zu informieren. Einige Clubs bieten diese Möglichkeit an, so dass womöglich Kosten für das Abschleppen entstehen, diese jedoch nicht so hoch bemessen sind, da man einen Rabatt in Anspruch nehmen kann.