Zur Abschleppöse alle wichtigen Infos

Bei den meisten Fahrzeugen ist die Abschleppöse schnell gefunden. Manchmal kann man sie auch als Ersatzteile kaufen und zum Beispiel nachrüsten.

Um ein Fahrzeug abschleppen zu können, muss die Möglichkeit gegeben sein, ein Abschleppmittel (zum Beispiel ein Abschleppseil) sicher zu befestigen. Dies erfolgt über die Abschleppöse, die auch häufig als Abschlepphaken befestigt ist. Manchmal kommt es bei Anbringen von Abschleppseil oder Abschleppstange zu einem Problem, weil sich diese nicht richtig befestigen lassen oder wie die Öse nicht gefunden wird.

Es kommt sogar häufiger vor, dass Fahrzeugbesitzer nicht wissen, wo sie den Abschlepphaken finden, um das Abschleppmittel einhängen zu können. Diesbezüglich kann nur ein simpler Ratschlag erteilt werden: Es gilt zu suchen und genau hinzusehen. Ein besserer Tipp kann nicht gegeben werden, da sich die Ösen je nach Fahrzeug an ganz unterschiedlichen Stellen befinden können. Manchmal sind die Ösen frei zugänglich, manchmal sind sie hingegen verdeckt. Teilweise ist es auch so, dass man sie erst noch eindrehen bzw. einschrauben muss.

Einsetzbare Abschleppösen sind keine Seltenheit

Bei modernen Fahrzeugen kommt es häufiger vor, dass die Abschleppöse erst noch montiert werden muss. Häufig gilt es an der Frontschürze eine kleine Abdeckung zu entfernen, die letztlich das Gewindeloch bzw. eine Buchse für die Montage frei gibt. Die Buchse selbst wird meist beim Bordwerkzeug oder in der Nähe vom Verbandkosten aufbewahrt. Sie gilt es zu suchen und dann einzusetzen. Beim Einsetzen ist es wichtig, dass man sie fest in das Gewinde eindreht, damit kein Spiel existiert.

Die Abschleppöse muss fest mit einem tragenden Teil der Karosserie verbunden sein, damit die Energie optimal übertragen wird und es außerdem zu keinen Beschädigungen am Fahrzeug kommt. Zudem müssen Abschleppseil oder Abschleppstange korrekt eingehängt werden: Sie dürfen sich nicht lösen können, weil es sonst gefährlich werden kann. Denn meistens fehlt beim abgeschleppten Auto die Bremsunterstützung durch den Motor, so dass das Bremsen nur schwer möglich ist. Beim Entfernen gilt es vorsichtig zu sein und meist ein wenig mehr Kraft anzuwenden, weil die Ösen manchmal auch festrosten.

Verloren gegangene Ösen kann man als Ersatzteil nachkaufen

Sollte man Öse oder Haken zum Abschleppen nicht finden, so muss man diese nachkaufen. Gerade bei Gebrauchtfahrzeugen kommt es häufiger vor, dass die Teile fehlen. Unter Umständen gingen sie beim Vorbesitzer verloren. Doch zum Glück ist es meist nicht schwierig, entsprechende Ersatzteile zu kaufen. Am besten ist es in solch einem Fall, eine Kfz-Werkstatt bzw. eine Vertragswerkstatt aufzusuchen und sich dort zu informieren. Meist ist es dort möglich, das Teil problemlos zu bestellen. Wer sparen möchte, kann nach gebrauchten Autoteilen suchen. Vor allem bei Onlineauktionen bestehen gute Chancen, fündig zu werden.