Wie kann ich bei der Kfz Reparatur richtig sparen?

Hier werden die besten Möglichkeiten vorgestellt, um eine Kfz Reparatur so günstig wie möglich durchzuführen. Teilweise kann man so richtig sparen.

Selbst kleinere Defekte können relativ schnell zu einer hohen Werkstattrechnung führen. Zum Teil ist es wirklich erstaunlich, wie teuer bestimmte Kfz-Ersatzteile sind und welche Kosten zudem für die Arbeitsstunden der Kfz-Mechaniker berechnet werden. So mancher Autobesitzer scheut deshalb vor dem Besuch einer Werkstatt zurück: Die hohen Reparaturkosten muss man erst einmal verkraften können.

Auf der anderen Seite muss eine Kfz Reparatur nicht zwangsweise teuer ausfallen. Dass es auch günstiger geht beweisen Tag für Tag unzählige Autobesitzer, die besonders clever vorgehen und sich auf die Suche nach besonders günstigen Werkstätten begeben und zudem nicht davor zurückscheuen, gebrauchte Ersatzteile verbauen zu lassen. Die mitunter günstigsten Autoreparaturwerkstätten sind bei den Autoverwertungen zu finden. Viele Leute nehmen irrtümlicherweise an, dass dort ausschließlich gebrauchte Autoersatzteile gekauft werden können. Allerdings stimmt dies nicht: Etliche Verwertungsbetriebe führen auch Reparaturarbeiten durch – und das oftmals zu äußerst attraktiven Preisen.

Wenn es noch günstiger werden soll, bleibt nur noch eine Möglichkeit: Dann gilt es selbst Hand anzulegen. Natürlich kommt diese Möglichkeit nicht für jeden Autofahrer in Frage. Es ist vollkommen klar, dass eine Kfz Reparatur nur dann günstig in Eigenregie angegangen werden kann, wenn man zum einen über ein gewisses Maß an Fachwissen, zum anderen auch über die erforderlichen Werkzeuge verfügt. Sofern beides vorhanden ist, gilt es nur noch die Ersatzteile zu beschaffen. Hier kommt es immer ganz auf die Art der Reparatur an: Unter Umständen ist es möglich, gebrauchte Ersatzteile zu kaufen und somit Geld zu sparen.

Wer über keine Möglichkeit verfügen, die Reparatur durchzuführen, jedoch über grundlegendes Wissen verfügt, kann auch eine Do-it-yourself Werkstatt aufsuchen. Vor allem in den Großstädten sind entsprechende Werkstätten immer häufiger zu finden. Dort kann man sich kurzerhand einen Platz an der Hebebühne mieten und dann auch schon loslegen.

Eine weitere Möglichkeit, um bei der Kfz Reparatur zu sparen, kann darin bestehen, den Schaden nicht in Deutschland, sondern im Ausland reparieren zu lassen. Besonders bei größeren Schäden, die viele Arbeitsstunden in Beschlag nehmen, bietet sich diese Vorgehensweise an. Gerade wenn man in Grenznähe wohnt, sollte man sich einmal im Ausland umsehen: In Ländern wie Polen, Tschechien oder Ungarn werden Reparaturen oftmals wesentlich günstiger ausgeführt.