Ein guter Lederdoktor entfernt ihnen fast jeden Lederschaden

Schäden am Autoleder kann ein Lederdoktor so professionell ausbessern, dass sie nicht mehr zu sehen sind. Ledersitze und Co erstrahlen in voller Schönheit.

Selbst wenn man ein hohes Maß an Vorsicht walten lässt und die Lederausstattung seines Autos immer gut pflegt, lassen sich Lederschäden trotzdem nicht immer verhindern. Diese sind immer sehr ärgerlich, schließlich kann man sie nicht einfach herauspolieren. Bei Löchern und Rissen sieht es noch schlimmer aus: Als Laie kann man nicht besonders viel machen. Auf der anderen Seite muss man nicht gleich resignieren: Schäden an der Lederverkleidung und den Ledersitzen können heutzutage professionell behoben werden.

Die Praxis zeigt immer wieder sehr deutlich auf, wie sehr es sich lohnen kann, sich auf die Suche nach einem Experten bzw. nach einem Lederdoktor zu begeben. Denn oftmals befindet sich dieser in der Lage, den Schaden am Autoleder einfach zu reparieren. Im Grunde genommen spielt es noch nicht einmal eine Rolle, ob nun Kratzer, Risse oder Löcher ausgebessert bzw. repariert werden sollen - die Profis verstehen ihr Handwerk und wissen ganz genau, wie sie die Fehler beseitigen können.

Um es gleich vorwegzunehmen: Der Gesamtzustand des Leders spielt natürlich immer eine wichtige Rolle. Sollten die Ledersitze ohnehin schon sehr stark abgenutzt und ausgeblichen sein, beispielsweise weil nie eine Lederpflege vorgenommen wurde, so lohnt es sich längst nicht immer, einen Lederspezialisten aufzusuchen. Teilweise ist es in solchen Fällen besser, dem der Lederausstattung eine Generalüberholung zu gönnen und die entsprechende Fahrzeugteile mit neuem Leder überziehen zu lassen. Dies ist zwar kostspielig, aber dafür kann auch ein eindrucksvolles Ergebnis erzielt werden.

Ganz anders sieht es natürlich aus, wenn sich das Leder generell in einem sehr guten Zustand befindet und es um die Beseitigung eines Lochs, eines Brandlochs oder Risses geht: Ein erfahrener Lederdoktor weiß genau, wie er verfahren muss, um den Schaden am Leder beheben zu können. Bei richtiger Ausführung ist ein solcher Schaden später kaum noch oder teilweise sogar gar nicht mehr zu sehen. Weil diese Art der Lederausbesserung oder Lederreparatur deutlich günstiger als das Neubeziehen ist, sollte man sich auf jeden Fall einmal informieren.

Allerdings gilt es bei der Suche darauf zu achten, dass man sich mit einem wirklichen Experten in Verbindung setzt. Man sollte sich vom Lederdoktor auf jeden Fall Referenzen zeigen lassen, um dessen Arbeit beurteilen zu können. Schließlich will das Geld für die Lederreparatur auch gut angelegt sein.