per Smart-Repair das Auto günstiger reparieren lassen

Nicht nur Versicherungen lieben das Smart-Repair. Mit dem richtigen Anbieter können die Reparaturen an Auto und Karosserie sehr günstig durchgeführt werden.

Mittlerweile liegt das Smart-Repair Verfahren in aller Munde: Die meisten Autofahrer haben inzwischen schon einmal von dieser Art der Reparatur gehört und treffen im Falle eines Schadens die Entscheidung, ihre Fahrzeuge auf diese Weise reparieren zu lassen. Die Experten wundert dies nicht, schließlich bringt diese Form der Reparatur gleich mehrere Vorteile mit sich. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass sich in Zukunft noch deutlich mehr Autobesitzer für dieses Verfahren entscheiden werden.

Natürlich gibt es aber auch etliche Leute, die schon einmal von dieser Art der Fahrzeugreparatur gehört haben, aber den Begriff nicht zweifelsfrei zuordnen können. Bevor aufgezeigt wird, auf welche Punkte zu achten ist, wenn man einen Reparaturauftrag vergeben möchte, wird an dieser Stelle kurz erläutert, was es mit Smart-Repair überhaupt auf sich hat.

Wie es der Name bereits erahnen lässt, geht es um die Durchführung einer smarten bzw. intelligenten Reparatur. Das Grundprinzip ist denkbar einfach: Anstatt beschädigte Autoteile einfach auszutauschen, werden sie kostengünstig repariert. Auf diese Weise lassen sich die Reparaturkosten deutlich senken und zugleich kann auch noch eine ganze Menge Zeit gespart werden. Primär werden entsprechende Reparaturen im Karosseriebereich durchgeführt. Im Wesentlichen geht es um die Entfernung von Lackschäden, Dellen und Beulen. Des Weiteren ist es möglich, auch im Autoglas Bereich gewisse Smart-Repair Techniken anzusetzen.

Zu den typischen Arbeiten gehört das Entfernen von Lackschäden wie Kratzern und Co. Diese werden meist auspoliert oder ausgeschliffen und anschließend überlackiert. Dank spezielle Computer, die Autolacke präzise nachmischen können und besonders sprühfeinen Airbrushpistolen ist es möglich, die Stellen so gut zu lackieren, dass später nicht mehr zu erkennen ist, dass es einen entsprechenden Schaden überhaupt gegeben hat.

Solch beeindruckende Ergebnisse lassen sich beim Smart-Repair zumindest dann erzielen, wenn die Arbeiten von einem Experten durchgeführt werden. Diesen gilt es jedoch erst einmal zu finden. Denn immer mehr Autowerkstätten werben inzwischen mit dieser Art der Reparatur, doch längst nicht immer beschäftigen sie auch gut ausgebildetes und erfahrenes Personal. Deshalb ist es umso wichtiger, sich vor der Auftragsvergabe sehr gut umzusehen.

Übrigens kommt die smarte Autoreparatur auch bei den Versicherungsgesellschaften sehr gut an. Immer häufiger belohnen es die Versicherer, wenn sich die Versicherungsnehmer (die eine Kaskoversicherung abgeschlossen haben) bewusst gegen das Auswechseln von Teilen der Karosserie entscheiden und stattdessen ein Smart-Repair wählen. Weil die Versicherer somit viel Geld sparen können, kommt es manchmal sogar vor, dass trotz vereinbarter Selbstbeteiligung keine Zahlung zu leisten ist.