per Spurvermessung die Spureinstellung am Auto günstig überprüfen

Eine Spurvermessung ist schnell und günstig durchgeführt. Sie informiert über den Geradeauslauf. Dennoch ist eine Achsvermessung oftmals besser.

Wenn das Fahrwerk und somit auch die Spur eines Autos richtig eingestellt ist, fährt dieses exakt geradeaus. Doch leider sieht es bei den meisten Fahrzeugen ein wenig anders aus: Ein absolut perfekter Geradeauslauf ist nur bei den wenigsten Autos vorzufinden. Kleinere Abweichungen sind noch nicht einmal schlimm, doch spätestens wenn man gezielt Gegenlenken muss, sollte man eine Spurvermessung durchführen lassen und somit Klarheit darüber erlangen, wie es um die Spureinstellung des Autos bestellt ist.

Bei der Spurvermessung handelt es sich um eine Maßnahme, die in nahezu jeder Kfz-Werkstatt durchgeführt werden kann. Im Grunde genommen ist die Maßnahme relativ schnell erklärt: Es wird ermittelt, wie es um den Geradeauslauf bestellt ist: Sollte eine Abweichung existieren, so kann diese über die Messung genau festgestellt werden.

Sehr viele Kfz-Werkstätten werben mit einer sehr günstigen Vermessung der Spur, weshalb sich etliche Autobesitzer umgehend damit einverstanden erklären, die Vermessung durchführen zu lassen. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass es sich hierbei lediglich um die reine Vermessung handelt. Wenn eine Abweichung festgestellt wird, die eine Einstellung der Spur erfordert, entstehen in der Regel weitere Kosten. Daher sollte man im Vorfeld abklären, mit welchen Kosen in etwa zu rechnen ist. Zwar werden die meisten Werkstätten diese Frage nur bedingt beantworten können, aber dennoch lohnt es sich zu fragen. Ansonsten kann auch in Erfahrung gebracht werden, wie es um die Kosten für eine einzelne Arbeitsstunde bestellt ist.

Hinsichtlich der Kosten ist ebenso zu erwähnen, dass eine Spurvermessung meistens günstiger ist, wenn man eine freie Kfz-Werkstatt aufsucht. Weil es sich hierbei um eine Messung handelt, die auch außerhalb der Vertragswerkstätten professionell und dort eben auch sehr günstig durchgeführt werden kann, lohnt es sich durchaus, diesen Weg zu gehen.

Es gilt aber auch zu wissen, dass neben der reinen Vermessung der Spureinstellung eine so genannte Achsvermessung möglich ist. Diese gilt als wesentlich präziser, weil längst nicht nur die Spur, sondern mehrere Parameter der Fahrwerkseinstellung überprüft werden. Solch eine Messung ist nicht mehr ganz so billig: Weil der Arbeitsaufwand höher bemessen ist und zudem anderen Werkzeuge benötigt werden, entstehen höhere Kosten beim Besuch der Werkstatt. Dennoch kann es unter Umständen sehr ratsam sein, sich für diese Variante zu entscheiden. Sollte man beispielsweise den Verdacht hegen, einen Unfallwagen gekauft zu haben oder jemand ist mit dem Fahrzeug sehr grob umgegangen, so gilt die Achsvermessung gegenüber der Spurvermessung als zweifelsfrei überlegen. Der Unterschied besteht darin, dass die Vermessung der Achse viel mehr Auskunft gibt.