Infos zur Warnwestenpflicht in Deutschland

Die Warnwestenpflicht in Deutschland gilt es ernst zu nehmen. Ob man Auto oder Motorrad fährt ist egal: Es kommt auf das richtige Verhalten an.

Wenn es um das Thema Warnweste geht, kommt relativ schnell Verunsicherung auf. Viele Leute wissen nicht, wie es um die gesetzlichen Bestimmungen tatsächlich bestellt ist bzw. ob sie dazu verpflichtet sind, Warnwesten im Fahrzeug mit sich zu führen oder ob sie darauf auch verzichten können. Die Verunsicherung ist sehr groß und immer wieder bekommt man Halbweisheiten zu hören, die letztendlich nicht zutreffen.

Eines der größten Probleme besteht darin, dass in Europa bzw. innerhalb der EU verschiedene Vorschriften gelten. Immerhin gibt es in der Tat einige Länder, in denen das Mitführen von Warnschutzkleidung als verpflichtend gilt. Im Falle einer Panne ist man dazu angehalten, entsprechende Sicherheitskleidung zu tragen, damit man von anderen Verkehrsteilnehmern besser wahrgenommen wird. Sollte man gegen diese Warnwestenpflicht verstoßen, können Strafen, wie zum Beispiel Bußgelder drohen.

In Deutschland gibt es keine Warnwestenpflicht

Allerdings verhält es sich in Deutschland anders. Wie der ADAC auf seinem Informationsportal im Internet mitteilt, existiert diese Pflicht nur innerhalb eines eingeschränkten Rahmens. Dies betrifft die Nutzung gewerblicher Fahrzeuge: Dort gelten die Vorschriften der Berufsgenossenschaften, die unter anderem auch das Mitführen von Warnwesten vorsehen.

Anders sieht es bei Kraftfahrzeugen aus, die private genutzt werden. Liegt eine private Fahrzeugnutzung vor, so besteht keine Warnwestenpflicht. Diese Aussage bezieht sich generell auf alle Kraftfahrzeuge. Daher macht es keinen Unterschied, ob man mit Auto, Lastwagen oder Motorrad unterwegs ist: Das Mitführen ist nicht verpflichtend. Es ist anzumerken, dass sich diese Auskunft auf den Stand von 2010 befindet. Gesetzliche Änderungen sind natürlich jederzeit denkbar.

Das Mitführen ist dennoch ratsam

Auch wenn man nicht dazu verpflichtet ist, Warnwesten im Pkw mitzuführen, kann dies nicht schaden. Sofern man aus diesem Grund entsprechende Westen kaufen möchte, sollte darauf geachtet werden, dass die Westen über das europäische Kontrollzeichen EN 471 verfügen. Ein solcher Aufnäher sollte nicht fehlen: Er signalisiert, dass die Weste den Vorschriften entspricht.

Gerade wenn man mit seinem Kfz nicht nur in Deutschland, sondern auch im europäischen Ausland unterwegs ist, gilt es als ratsam, sich vorzubereiten bzw. entsprechende Westen jederzeit bei sich zu führen. So geht man gar nicht erst ein Risiko ein und Bußgelder werden vermieden. Außerdem wird man im Notfall, beispielsweise bei einer Panne, darüber froh sein, über die Warnwesten zu verfügen.