Frontschürze als Ersatzteil günstig kaufen

Manchmal können Sie eine beschädigte Frontschürze günstig lackieren und somit Geld sparen. Doch auch Kauf und Montage von Ersatzteilen können preiswert sein.

Selbst kleinere Unfälle, wie zum Beispiel Auffahrunfälle, können zum Teil sehr beachtliche Spuren an einem Fahrzeug hinterlassen. Zumeist ist die Front des Fahrzeugs bzw. die Frontschürze betroffen. Gerade weil sie bei den meisten Autos ein vergleichsweise großes Karosserieteil verkörpert, treten entsprechende Beschädigungen sehr häufig auf. Nach einem solchen Schaden stellt man sich natürlich die Frage, wie man sich am besten entscheidet, um den Schaden zu beheben. Eine generelle Antwort auf die Frage gibt es allerdings nicht. Stattdessen kommt es immer auf das Ausmaß der Beschädigung, das Fahrzeug und die Versicherungssituation an.

Sofern die Kosten der Reparatur durch eine Versicherung übernommen werden und der Schaden vergleichsweise groß ausfällt bzw. die Schürze des Fahrzeugs deutlich beschädigt ist, entscheidet man sich logischerweise für einen Austausch. Ein Wechsel des gesamten Karosserieteils ist immer gut. Schließlich ist dieses frei von Dellen, Kratzern etc. wodurch der Schaden zweifelsfrei behoben ist. Dazu gilt es lediglich eine Kfz-Werkstatt bzw. eine Vertragswerkstatt aufzusuchen und das Neuteil montieren zu lassen. Für alle Marken, sprich Audi, BMW, Ford, Mercedes, Opel, Volkswagen, Seat, Smart oder Toyota gestaltet es sic leicht, Frontschürzen in Originalfarbe bzw. in der Wagenfarbe zu kaufen und montieren zu lassen.

Gebrauchte Frontschürzen sind natürlich günstiger

Wenn es die Kosten selbst zu tragen gilt, kommt die Fahrt in eine Kfz-Werkstatt nicht immer in Frage. Frontschürzen sind nämlich vergleichsweise große Kfz-Teile. Dementsprechend lassen sich die Vertragswerkstätten relativ gut bezahlen - zumal entsprechende Reparaturen aufgrund der Unfallhäufigkeit ohnehin ganz oft durchgeführt werden.

Weil originale Kfz-Teile in Wagenfarbe zum Teil sehr teuer sein können, ist es unter Umständen besser, wenn man die benötigte Frontschürze gebraucht kauft. Dies bedeutet, dass man sich bei Autoverwertungen, Autoverwertern sowie auf Schrottplätzen nach passenden Teilen umsieht. Mit ein wenig Glück, findet man das Ersatzteil sogar in Wagenfarben. Ansonsten ist es im Bereich der Gebrauchtteile üblich, dass man sie einfach lackieren bzw. umlackieren lässt.

Unter Umständen ist es gar nicht erforderlich, einen Wechsel vorzunehmen. Bei kleineren Schäden können Karosserieteile auch repariert werden. Das kann beispielsweise bedeuten, dass betroffene Stellen gespachtelt oder einfach lackiert werden - je nach Ausmaß des Schadens. Diese Vorgehensweise ist zumeist am günstigsten.