Querlenker am Auto ausbauen und tauschen

Zwar muss der Querlenker eher selten gewechselt werden, doch nach einem Unfall bleibt manchmal keine Wahl. Oftmals werden Spezialwerkzeuge benötigt.

Der Querlenker verkörpert ein ganz wichtiges Teil der Radaufhängung: Er ist maßgeblich für die Stabilisierung des Rades zuständig und muss daher zuverlässig funktionieren. Weil es sich bei ihm um ein großes und sehr solides Teil handelt, treten Verschleißerscheinungen in der Regel nicht auf. Dennoch kann es erforderlich sein, dass ein Wechsel durchgeführt werden muss. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn es zu einem Unfall bekommen ist, welcher die Radaufhängung in Mitleidenschaft gezogen hat.

Nun ist der Austausch eines Querlenkers nicht gerade billig: Üblicherweise (es kommt stets auf das jeweilige Fahrzeugmodell an) müssen etliche Teile des Fahrwerks und der Radaufhängung gelöst werden, um einen Wechsel durchführen zu können. Gleichzeitig benötigt man oftmals spezielle Werkzeuge, um die einzelnen Kfz-Teile überhaupt lösen zu können. Deshalb ist es in den meisten Fällen am besten, wenn man das Fahrzeug in eine Kfz-Werkstatt bringt und dort den Wechsel durchführen lässt.

Aufgrund der Tatsache, dass oftmals Spezialwerkzeuge benötigt werden, damit eine solche Reparatur bzw. ein Austausch vorgenommen werden kann, bleibt einem keine Wahl, als eine Vertragswerkstatt aufzusuchen. Dies kann die Reparaturkosten natürlich noch einmal erhöhen. Nichtsdestotrotz kann man sich vorher mit einer freien Kfz-Werkstatt in Verbindung setzen und sich erkundigen, ob man sich dort in der Lage befindet, die Autoreparatur durchzuführen.

Querlenker werden üblicherweise als Neuteil bestellt. Wer gerne selbst an seinem Auto bastelt und zudem darauf abzielt, den Wechsel so günstig wie möglich durchzuführen, kann sich auch darum bemühen, das Autoteil gebraucht zu beschaffen. Indem man sich bei Autoverwertungen informiert und auf Schrottplätzen umsieht, ist es teilweise möglich, gebrauchte Kfz-Teile der Radaufhängung zu beschaffen. Allerdings sollte man hierbei unbedingt auf den Zustand achten und die Teile besonders an den Gelenkstellen auf Verschleiß untersuchen.