Ratgeber zum Kauf von einem Starthilfe Power Pack

Wer ein Starthilfe Power Pack kaufen möchte, sollte nicht nur darauf achten, dass der Akku günstig ist. Auch die Leistung muss ausreichend bemessen sein.

Vor allem wenn man es eilig hat und eigentlich schnell losfahren müsste, ist es sehr ärgerlich, wenn die Autobatterie versagt und das Auto nicht mehr angelassen werden kann. In solch einem Fall bleibt nur noch eine Möglichkeit, um den Motor dennoch starte zu können: Es gilt Starthilfe zu nehmen und somit die leere Autobatterie zu überbrücken.

Natürlich kann auf diese Weise nur dann verfahren werden, wenn man über Starthilfekabel verfügt und zudem ein anderes Fahrzeug zum Überbrücken bereit steht. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Deshalb kann es eine sehr große Hilfe sein, wenn man über ein so genanntes Starthilfe Power Pack verfügt.

Beim Starthilfe Power Pack handelt es sich um eine sehr praktische Lösung, mit der man über ein hohes Maß an Unabhängigkeit verfügt. Es ist nämlich so, dass kein anderes Fahrzeug benötigt wird, um den Anlasser mit Strom versorgen zu können. Anstatt die Starthilfe beziehungsweise die elektrische Energie von einem anderen Fahrzeug zu beziehen, greift man auf den Power Pack zurück, bei welchem es sich im Endeffekt um nichts anderes, als um einen großen Akku handelt.

Entsprechende Sets bestehen aus einem Akku, einer Ladezustandsanzeige sowie den zugehörigen Anschlusskabeln. Die Kabel werden an die Autobatterie angeschlossen – zumindest der Plus-Pol. Was den Minus-Pol betrifft, so kann es sein, dass das entsprechende Kabel an anderer Stelle im Motorraum angeklemmt werden soll. Zumeist erfolgt dies an einem unlackierten bzw. einem leitenden Teil in Nähe des Anlassers. Wie im Einzelnen zu verfahren ist, gilt es im Handbuch oder der Kurz-Anleitung nachzulesen.

Der Starthilfe Power Pack kann natürlich nur dann einen treuen Dienst verrichten, wenn dessen Akku geladen ist. Es wird also vorausgesetzt, dass dieser mit geladenem Akku bereit steht. Deshalb kann es von Zeit zu Zeit erforderlich sein, entsprechende Ladevorgänge durchzuführen. Den Akku selbst kann man zu Hause oder alternativ auch direkt im Auto aufbewahren.

Wer einen Akku bzw. einen Power Pack zum Geben von Starthilfe kaufen möchte, sollte sich vor dem Kauf sehr gut informieren. Es ist ganz wichtig, dass der Akku des Power Packs mit einer ausreichenden Kapazität aufwartet. Vor allem bei Dieselfahrzeugen ist dies wichtig: Die Anlasser schwerer Dieselmotoren müssen viel Kraft entwickeln und benötigten daher einen hohen Strom. Deshalb sollte man beim Kauf auch nicht geizen: Es ist wichtig, dass nicht an der falschen Stelle gespart wird. Letztlich gilt es ein Qualitätsprodukt zu kaufen, auch wenn dieses unter Umständen nicht mehr ganz so günstig ist - wobei man letztlich trotzdem preiswert zuschlagen kann. Gerade wenn man online einkauft und zuvor die Preise vergleicht, dürfte ein günstiger Kauf problemlos möglich sein.