Betonsägen richtig beschaffen und dann damit sägen

Auf Betonsägen muss man sich verlassen können. Wichtig ist eine gezielte Auswahl der Säge, um den Beton anschließend sicher zu schneiden.

Wenn sich Beton vereinzelt im Weg befindet, hat man es nicht leicht. Diesen gezielt zu entfernen, kann unter Umständen viel Arbeit bedeuten. Es bedarf dem Einsatz geeigneter Betonwerkzeuge, um eine gezielte Bearbeitung vornehmen zu können. Mit einem Hydraulikmeißel ist es beispielsweise möglich, große Stücke innerhalb kürzester Zeit aus Betonwänden oder Betonböden herauszuschlagen.

Doch nicht immer ist grobe Gewalt gefragt. Wenn besonders fein bzw. präzise gearbeitet werden muss, bleibt häufig nur eine Möglichkeit: Es muss mit einer Säge gearbeitet werden. Allerdings lässt sich Beton nicht ohne weiteres sägen. Nur ein leistungsstarker Sägenmotor in Verbindung mit einem belastbaren Sägeblatt führt zum Erfolg. Aus diesem Grund gibt es mehrere Hersteller, die Betonsägen produzieren: Diese Spezialsägen erlauben es, Beton sicher zu bearbeiten bzw. gezielt Stücke herauszusägen.

Es ist möglich, gute Sägen zu mieten

Es kommt durchaus vor, dass sich Privatleute an entsprechende Aufgaben heranwagen. Das Problem besteht oftmals darin, erst einmal eine Betonsäge beschaffen zu müssen. Zum Glück ist sich das Problem einfach lösen: Über einen guten Baumaschinenverleih ist es möglich, an solch ein Werkzeug zu gelangen. Womöglich kann nicht jeder Verleih überzeugen, doch sofern man mehrere Anbieter kontaktiert und Angebote einholt, dürfte man schnell fündig werden.

Beim Leihen achten viele Leute zu arg auf die Preise. Natürlich sind niedrige Kosten stets erfreulich, jedoch kommt es am Ende auf mehr an: Die Säge muss am Beton wirklich überzeugen können. Wenn beispielsweise Stahlbeton gesägt werden soll, muss der Motor in der Tat über eine hohe Leistung verfügen und das Sägeblatt muss ggf. sogar ein Diamantwerkzeug sein. Daher ist es wichtig, sich gut zu informieren und das Werkzeug anschließend gezielt auszuwählen. Auch die Bedienung dieses Betonwerkzeugs ist nicht zu unterschätzen: Sollte man mit entsprechenden Sägen nicht klar kommen, führt die Arbeiten besser ein Profi durch, selbst wenn man dann mehr bezahlen muss.

Betonsägen über gute Händler neu und gebraucht kaufen

Wenn angedacht ist, mit diesen Sägen häufiger zu arbeiten, benötigt man zweifelsfrei eigenes Werkzeug. Doch eine gute Betonsäge zu kaufen, ist gar nicht so leicht. Grund ist die Auswahl: Wie bereits angerissen wurde, muss das Werkzeug gut abgestimmt sein. Daher sollte man ruhig mehrere Händler aufsuchen, um nicht nur Preise vergleichen, sondern die Werkzeuge gezielt in Augenschein nehmen zu können. Außerdem sollte man stets darauf achten, Betonwerkzeuge ausgewählter Hersteller zu kaufen.

Übrigens muss man die Säge nicht zwingend neu kaufen. Gebraucht kann sie deutlich günstiger sein. Allerdings muss man fündig werden. Vor allem Inserate in Branchenzeitschriften sowie auch Marktplätze im Web können dabei helfen, auf geeignete Baugeräte zu stoßen.