Wie man das richtige Betonsilo wählt

Wenn Sie ein Betonsilo mieten oder gar kaufen wollen, ist die Auswahl entscheidend. Wichtig ist, sich auf die Technik absolut verlassen zu können.

Die Bereitstellung von Beton für die Baustelle kann auf ganz unterschiedlichem Wege erfolgen. Meist werden größere Mengen direkt per Betonmischer angeliefert. Bei einem etwas kleineren Bedarf wird es ggf. etwas schwierig: Auf der einen Seite lohnt es sich nicht, einen Betonmischer zu ordern, auf der anderen Seite kommt manuelles anmischen von Hand ebenso wenig in Frage. In solchen Fällen ist es häufig am besten, wenn ein Betonsilo bereit steht, aus welchem der Frischbeton jederzeit nach Bedarf abgerufen werden kann.

Schon seit einigen Jahren erfreut sich diese mobile Lösung einer steigenden Beliebtheit. Auf immer mehr Baustellen werden entsprechende Silos aufgestellt, um fortlaufend über frischen Beton zu verfügen. Wichtig ist im Grunde nur eine gezielte Vorbereitung: Es gilt ein Betonsilo zu wählen, das von hoher Qualität ist und außerdem mit der richtigen Kapazität aufwartet.

Die meisten Interessenten möchten Betonsilos mieten

Was die Beschaffung betrifft, so gestaltet sich diese relativ einfach, sofern man ein paar Vorbereitungen betrifft. Zumeist entscheiden sich die Interessenten für das Mieten, was nicht verwundert: Häufig besteht der Bedarf lediglich für ein paar Tage oder Wochen. Für diesen vergleichsweise kurzen Zeitraum lohnt es sich einfach nicht, ein eigenes Silo zu kaufen. Besser man wendet sich an einen Betonlieferanten, bei dem man das Silo mieten kann.

Aber nicht nur Betonlieferanten kommen in Frage. Auch so mancher Baumaschinenverleih sowie einige Bauunternehmen können weiterhelfen. Da sich die Kosten je nach Anbieter unterscheiden können, gilt es als ratsam, einen Vergleich durchzuführen. Durch das Vergleichen der Preise lässt sich oftmals eine satte Ersparnis erzielen. Allerdings dürften die Aspekte der Qualität nicht vernachlässigt bzw. nicht außer Acht gelassen werden: Letztlich muss das Silo durchweg für den mobilen Einsatz auf der Baustelle geeignet sein.

Unternehmen entscheiden sich besser für einen Kauf

Sofern ein Betonsilo nicht nur für kurze Zeit in Betrieb genommen werden soll, ist es oft besser, auf einen Kauf zu setzen. Vor allem Unternehmen aus der Baubranche sind gut damit beraten, eigene Silos zu kaufen. Auf diesem Weg kann ein größeres Maß an Unabhängigkeit erlangt werden und mittel- sowie langfristig betrachtet spart man auch noch Geld. Auf Dauer kann das Mieten nämlich teuer werden. Da ist es einfach sinnvoller, mit eigenen Silos zu arbeiten.

Richtig günstig wird die Anschaffung, wenn man entsprechende Silos gebraucht kauft. Gebrauchte Beton- und Zementsilos sind durchaus auf dem Markt zu finden. Zwar sind Branchenkontakte hilfreich, doch auch über Händler und Hersteller sowie entsprechende Marktplätze im Internet ist es möglich, fündig zu werden. Natürlich darf auch hier nicht nur auf die Anschaffungskosten geachtet werden. Letztlich ist es wichtig, dass vor allem die Qualität stimmen, weshalb man unbedingt auf Silos führender Hersteller setzen sollte.