Bohrwagen beschaffen und richtig einsetzen

Im Straßenbau und Bergbau darf der Bohrwagen einfach nicht fehlen. Leider ist es nur schwer möglich, entsprechende Baumaschinen zu mieten.

Im modernen Bergbau kommt man ohne große Gänge, in denen sich große Fahrzeuge sicher bewegen können, einfach nicht aus. Es werden regelrechte Tunnel gegraben, um entsprechenden Platz zu schaffen. Um dabei schnell voranzukommen, werden spezielle Baumaschinen bzw. so genannte Bohrgeräte eingesetzt.

Nicht viel anders sieht es im Straßenbau aus. Sollten richtige Tunnel angelegt werden müssen, werden ebenfalls leistungsstarke Baufahrzeuge benötigt. Zu einem dieser Fahrzeuge zählt der so genannte Bohrwagen. Er ist mit einem starken Bohrgerät ausgestattet. Der Bohrer kann auf die klassische Art und Weise bohren oder es gelangen Bohrhammer zum Einsatz. Die Bohreinheit ist auf einem Fahrzeug montiert, damit ein ausreichender Vortrieb sichergestellt wird. Teilweise wird bei diesen speziellen Baumaschinen sogar auf den Kettenantrieb gesetzt.

Es ist schwierig, Bohrwagen zu mieten

Verständlicherweise ist es alles andere als günstig, ein entsprechendes Fahrzeug inklusive Bohrgerät zu beschaffen. Gute Bohrfahrzeuge sind nicht billig: Beim Kauf können schnell hohe Preise gefordert werden. Dementsprechend zielt so manches Unternehmen darauf ab, ein solches Spezialfahrzeug kurzerhand zu mieten.

Allerdings ist es nicht leicht, in diesem Segment fündig zu werden. Es gibt nur vergleichsweise wenige Baumaschinenvermietungen, die weiterhelfen können, was am seltenen Bedarf und den hohen Preisen liegt. Interessenten sollten sich daher direkt an große Händler oder am besten gleich an die Hersteller wenden, um sich dort nach den bestehenden Möglichkeiten zu erkundigen. Denn nicht zwingend muss man derartige Baufahrzeuge kaufen. Teilweise ist das Mieten durchaus möglich, wobei eine rechtzeitige Reservierung auf gar keinen Fall fehlen darf.