Wie Sie eine gute Estrichfräse mieten

Heutzutage kann man eine hochwertige Estrichfräse schon günstig mieten. Wir zeigen, woraus es ankommt, damit das Ergebnis stimmt.

Es ist gar nicht so leicht, einen Estrich wirklich professionell zu legen. Im Vorfeld müssen präzise Vorbereitungen getroffen werden. Außerdem kann es erforderlich sein, den ausgetrockneten Estrich noch einmal nachzubearbeiten. In beiden Fällen ist es häufig erforderlich, mit einer Fräse zu arbeiten.

Die Bedeutung hochwertigen Werkzeugs ist in diesem Bereich nicht zu unterschätzen. Sofern man erstklassige Ergebnisse erzielen möchte, muss auch zu hochwertigem Werkzeug gegriffen werden. Wer eine Estrichfräse benötigt, sollte daher nicht nur auf den Preis achten. Viel wichtiger ist es, dass das Gerät aus technischer Sicht überzeugen kann. Vor allem die Motorleistung muss stimmen und zugleich muss der Fräser entsprechend belastbar sein. Sollte man für die Vorarbeit eine Betonfräse benötigen, sieht es im Endeffekt nicht anders aus.

Eine Estrichfräse günstig zu mieten, ist nicht schwer

Nur in den allerseltensten Fällen dürfte es sich lohnen, extra eine Fräse zu kaufen. Normalerweise kommt eine solche Anschaffung nur für Handwerksbetriebe in Frage. In den meisten anderen Situationen ist es meist besser, das Werkzeug einfach zu mieten. Zumal es nicht schwierig ist, eine Fräse für die Bearbeitung von Beton und Estrich zu leihen: Es gibt gleich mehrere Baugerätevermietungen, die weiterhelfen können.

Um die Auswahl ist es im Regelfall gut bestellt. Nicht nur ein Baugeräteverleih kann weiterhelfen, oftmals sogar der örtliche Baumarkt. Viele Baumärkte verleihen entsprechende Werkzeuge. Allerdings schlägt man besser nicht beim ersten Angebot zu. Es ist immer ratsam, Preise und vor allem auch die Leistung der Werkzeuge zu vergleichen. Schließlich möchte man Qualität zu einem niedrigen Preis erhalten.

Gebrauchtes Werkzeug kaufen und dadurch sparen

Falls man mit der Estrichfräse längerfristig arbeiten möchte, ist es unter Umständen von Vorteil, sich doch für einen Kauf zu entscheiden. Doch selbst so manchem Handwerksbetrieb fällt es schwer, sich eine Estrich- oder Betonfräse zu kaufen. Neue Werkzeuge sind nicht unbedingt günstig, weshalb manchmal nur der Kauf gebrauchter Werkzeuge in Frage kommt.

Grundsätzlich gibt es nichts dagegen einzuwenden, die Fräse gebraucht zu kaufen. Allerdings sollte man sich vorab gut umsehen und vor allem die technische Beschaffenheit der zur Verfügung stehenden Fräsen überprüfen. Des Weiteren lohnt es sich, Preise zu vergleichen: Gerade bei Gebrauchtwerkzeugen sind die Preisunterschiede teilweise sehr groß.