Friedhofsbagger gekonnt auswählen und kaufen

Ein Friedhofsbagger muss technisch überzeugen und mit der richtigen Wegbreite aufwarten. Gebrauchte Bagger können mit niedrigen Preisen überzeugen.

Das Ausheben der Gräber auf einem Friedhof ist eine Arbeit, die auf keinen Fall zu unterschätzen ist. Der Aushub ist größer, als sich die meisten Leute vorstellen können. Deshalb wird auch schon lange nicht mehr von Hand gegraben. Stattdessen mit auf Friedhöfen bewusst mit dem Bagger gearbeitet, um somit komfortabler und vor allem auch schneller arbeiten zu können.

Interessanterweise nehmen viele Leute an, dass mit dem Minibagger oder Microbagger gearbeitet wird. Allerdings gibt es ein Problem: Diese Baggerfahrzeuge sind schlichtweg zu breit. Die Friedhofswege sind meistens sehr schmal, weshalb spezielle Bagger benötigt werden. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass es so genannte Friedhofsbagger gibt.

Die meisten Gemeinden mieten nicht, sondern kaufen

Friedhofsbagger zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr schmal konstruiert sind und somit problemlos zwischen den Gräbern bzw. auf den schmalen Gängen bewegt werden können. Gleichzeitig verfügen sie über eine ausreichende Leistung, um die Gräber sicher ausheben und den Aushub schnell bewältigen zu können.

Allerdings kommt diese Leistung nicht von ungefähr. Selten bzw. nur in wenigen Fällen sind es die etablierten Baumaschinenhersteller, die entsprechende Spezialbagger anfertigen. Es sind überwiegend kleinere und teilweise sogar regionale Hersteller, die Bagger für Friedhöfe entwickeln und produzieren. Daher ist es auch nicht immer leicht, gleich einen Händler zu finden. Im Baumaschinenhandel wird man häufig nicht möglich. Es gilt meist auf die Spezialhändler zu setzen, um einen entsprechenden Bagger bestellen zu können.

Gebraucht ist ein Friedhofsbagger deutlich preiswerter

Auch wenn diese Bagger nicht unbedingt groß aussehen mögen, so steckt eine Menge Technik und vor allem auch Entwicklungsarbeit in ihnen. Deshalb können die Preise auf den ersten Blick ein wenig abschreckend wirken. Einige Gemeinden ziehen es deshalb vor, die Spezialbagger gebraucht zu kaufen. Gebrauchte Friedhofsbagger sind oftmals deutlich günstiger zu haben, wobei angemerkt werden muss, dass sich der Bezug nicht immer leicht gestaltet.

Viele Händler und Hersteller führen keine Gebrauchtbagger, weshalb man sich auf dem freien Markt umsehen muss. Gute Kontakte zu anderen Gemeinden sind deshalb meistens sehr hilfreich. Außerdem sollte man das Thema Ersatzteile nicht aus dem Kopf verlieren: Es sollte gewährleistet sein, dass man auch für einen gebrauchten Bagger immer noch Ersatzteile erhalten kann.