Rohrleger als Baumaschine beschaffen

Bauunternehmen können Rohrleger gebraucht kaufen und auch mieten. In beiden Fällen ist es wichtig, Baumaschinen von hoher Qualität zu wählen.

Das Verlegen von Rohren, wie beispielsweise Abwasserkanälen, verkörpert eine Arbeit, die häufig unterschätzt wird. Profis, die aus der Branche stammen und im Tiefbau arbeiten, wissen jedoch genau, welch enorme Aufwand mit dieser Aufgabe verbunden ist. Es beginnt mit einer professionellen Vorbereitung bzw. dem Ausheben absolut ebener Gräben, in die später die Rohrelemente eingelassen werden. Das Einlassen an sich gilt als besonders aufwendig, weil die Rohre zum einen sehr schwer sein können und zum anderen exakt ausgerichtet werden müssen.

Deshalb ist es für Bauunternehmen, die entsprechende Arbeiten ausführen, umso wichtiger, über die richtigen Baumaschinen zu verfügen. Vom Bagger zum Ausheben der Gräben einmal abgesehen, ist es vor allem wichtig, über einen so genannten Rohrleger zu verfügen. Im Grunde handelt es sich hierbei um eine besonders Ausführung eines Krans. Man könnte diese Baumaschine am ehesten als eine Raupe bzw. ein Raupenfahrzeug bezeichnen, das um einen Kran ergänzt wurde.

Es gibt nicht ganz so viele Hersteller

Anders als bei vielen anderen Baufahrzeugen ist es in diesem Bereich so, dass es nicht ganz so viele Hersteller gibt. Dennoch ist es natürlich bedeutsam, bei der Auswahl gezielt vorzugehen. Denn am Ende muss auf die Baumaschine absoluter Verlass sein. Nur wenn diese ein präzises und außerdem reibungsloses Arbeiten erlaubt, kann man auf dem Bau auch Geld verdienen.

Vor allem Qualität ist gefragt. Schließlich wäre es ärgerlich, wenn es zu Ausfällen kommt und die Maschine still steht. Gerade beim Kettenantrieb gilt es aufzupassen. Zwar sind so genannte Raupenlaufwerke relativ robust, doch sollte einmal ein Defekt auftreten, kann es schnell teuer werden. Zum einen lassen sich Reparaturen nicht immer ganz so schnell durchführen, zum anderen sind Ersatzteile manchmal sehr teuer. Deshalb ist es ratsam, auf etablierte Hersteller zu setzen und außerdem einen Händler zu wählen, der mit gutem Service überzeugt. Nicht jeder Verkauf kann punkten: Die Serviceleistungen müssen in diesem Fall einfach stimmen.

Rohrleger mieten und dadurch sparen

Natürlich muss man sich nicht unbedingt für einen Kauf entscheiden. Bauunternehmen, die das Verlegen von Rohren oder Schachtsystemen nicht ganz so häufig durchführen, schaffen derartige Baumaschinen nicht automatisch an. Schließlich sind die Kosten nicht zu unterschätzen. Gerade wenn man die Kosten möglichst gering halten möchte, ist es dann besser, einen Rohrleger zu mieten. Dies setzt natürlich voraus, dass man einen geeigneten Baumaschinenverleih findet. Wie es um das Angebot bestellt ist, hängt letztlich davon ab, in welcher Region man das Baufahrzeug mieten möchte. Teilweise finden sich viele Baumaschinenvermietungen wieder, die in Frage kommen, teilweise sind es weniger Anbieter. Übrigens können manchmal auch die Hersteller weiterhelfen und Vermietungen empfehlen.

Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, die Baumaschine gebraucht zu kaufen. Gebrauchte Baumaschinen können gegenüber neuen Maschinen deutlich günstiger sein. Jedoch muss man erst einmal fündig werden. Gerade der Zustand der Maschine muss überzeugen und der Preis darf auch nicht zu hoch bemessen sein. Daher ist es gerade in solchen Fällen ratsam, ausreichend Zeit in die Suche zu investieren.