Wie Unternehmen ihre Schwimmbagger wählen

Häufig werden Schwimmbagger individuell auf Kundenwunsch angefertigt, um einen hohen Nutzen zu bieten. Die Spezialbagger gelten als kostspielig.

Unter Wasser zu Baggern ist eine Aufgabe, die schnell zu einer großen Herausforderung werden kann. Besonders wenn es darum geht, Kies oder Sand abzubauen, muss man mit speziellem Gerät arbeiten. Mit einem normalen Bagger, der am Ufer steht, würde mich nicht weit kommt. Unternehmen, die Geld mit dem Kiesabbau oder Sandabbau verdienen, setzen deshalb auf Spezialbagger, die direkt am oder sogar auf dem Wasser eingesetzt werden können.

Nicht selten wird hierzu auf Schwimmbagger gesetzt. Diese Bagger machen ihrem Namen alle Ehr, da sie tatsächlich schwimmen. Erreicht wird dies mit Hilfe so genannter Pontons. Ein Ponton ist ein großer Auftriebskörper, der als Plattform dient. Mehrere diese Plattform sorgen für eine stabile Arbeitsfläche, auf welche der eigentliche Bagger montiert werden kann. Wie ein typischer Bagger sieht er allerdings nicht aus. Viele Modelle erinnern eher an einen Kran, der über eine große Laufkatze verfügt. Mit deren Hilfe wird die Baggerschaufel hinab zum Grund gelassen, um baggern zu können. Von einer richtigen Baggerschaufel oder gar einem Baggerlöffel kann nur selten gesprochen werden. Meist gelangen Greifer, wie der Zweischalengreifer, zum Einsatz. Sie Greifer umschließen Kies oder Sand, um diesen nach oben zu befördern.

Es gibt nur wenige Hersteller für dieses Spezialbagger

Der Bedarf an diesen Baggerfahrzeugen hält sich verständlicherweise in Grenzen. Es gibt nicht ganz so viele Betriebe, die Schwimmbagger kaufen, zumal die Bagger dann oftmals mehrere Jahrzehnte lang eingesetzt werden. Dementsprechend ist die Anzahl der Hersteller gut überschaubar.

Allerdings muss gesagt werden, dass die Hersteller eine gute Arbeit machen. Wenn ein Unternehmen einen solchen Bagger anschaffen möchte, kann im Regelfall ein großer Einfluss genommen werden. Dies ist meistens auch sehr wichtig, da je nach Einsatzbereich und Einsatzort ganz spezielle Anforderungen existieren können. Dementsprechend müssen die schwimmenden Bagger oftmals speziell angefertigt werden.

Gebrauchte Bagger sind ein heikles Thema

Es kommt natürlich immer wieder vor, dass Unternehmen ihre alten Schwimmbagger ausmustern, obwohl diese immer noch einsatztauglich sind. Dementsprechend existiert auch ein Gebrauchtmarkt. Allerdings ist es dennoch schwer, dort fündig zu werden, was oftmals daran liegt, dass die verfügbaren Baggermodelle längst nicht überall bzw. nicht an jedem Einsatzort zu gebrauchen sind. Außerdem können Transportschwierigkeiten auftreten, weshalb viele Transporte dieser Art häufig nur auf regionaler Ebene stattfinden.