Schwingsieb auswählen und gebraucht kaufen

Ein gutes Schwingsieb kann günstig sein, sofern man Angebot verschiedener Händler einholt und deren Preise vergleicht. Fürs Mieten gilt dasselbe.

Siebanlagen können auf einer Baustelle von sehr hoher Bedeutung sein. Immerhin gibt es einige Baustellen, auf denen Baustoffe noch vorbereitet werden müssen. Nicht immer ist das Schüttgut in der erforderlichen Größe vorhanden, weshalb man es manchmal sieben muss. Mithilfe einer Siebmaschine ist es möglich, letztlich Baumaterial in der Korngröße herauszusieben, das man benötigt.

Beim Einsatz von Siebanlagen greift man sehr häufig auf das Schwingsieb zurück. Hierbei handelt es sich um ein Sieb, das als vergleichsweise ausfallsicher dient. Deshalb ist die Nachfrage auf dem Bau auch so groß: Mit entsprechenden Anlagen kann relativ sicher bzw. ohne größere Ausfälle gearbeitet werden. Allerdings ist klar, dass erst eine gezielte Auswahl zu erfolgen hat - denn nicht alle Baumaschinen sind gleich.

Vor allem mobile Siebanlagen sind gefragt

Üblicherweise werden Schwingsiebe in Hallen eingesetzt. Zumeist handelt es sich um stationäre Systeme und sind daher für den Einsatz im Freien nur bedingt geeignet. Vor allem das Wetter kann der Technik zusetzen, weshalb letztlich nur eine mobile Siebanlage eingesetzt werden sollte. Die mobilen Systeme speziell für diesen Einsatzzweck konzipiert worden und bieten daher die größte Sicherheit.

Zugleich müssen die Qualität und der technische Zustand überzeugen können. Letzterer ist vor allem dann sehr wichtig, wenn man Baumaschinen gebraucht kaufen möchte. Gebrauchte Maschinen können größere Abnutzungserscheinungen aufweisen und somit ein Risiko hinsichtlich möglicher Ausfälle darstellen. Deshalb ist es immer gut, auf geprüfte Qualität zu setzen, beispielsweise indem die Maschinen zuvor vom Händler überprüft oder ggf. sogar überholt wurden. Außerdem setzt man am besten auf führende Hersteller.

Wie es gelingt, ein Schwingsieb zu mieten

Es kommt vor, dass ein Bauunternehmen ein Schwingsieb nicht kaufen, sondern mieten möchte. Gerade wenn man entsprechende Bauaufträge nicht fortlaufend bearbeitet und man somit das Schüttgut nicht immer sieben muss, lohnt ein Kauf nur selten. Dann ist es meist von Vorteil, die benötigte Baumaschine zu leihen.

Um sie mieten zu können, gilt es jedoch erst einmal einen Anbieter zu finden. Dies ist ein ernstes Thema, denn nicht jeder Baumaschinenverleih kann weiterhelfen und eine mobile Siebanlage mit Schwingeinrichtung zur Verfügung stellen. Allerdings haben wir einen Tipp: So mancher Hersteller hilft weiter und kann Baumaschinenvermietungen empfehlen, die Siebmaschinen vermieten.