Steinsägen auswählen und einsetzen

Auf kleine wie große Steinsägen muss absoluter Verlass sein. Deshalb ist es wichtig, ausschließlich auf Baugeräte hoher Qualität zu setzen.

Auf der Baustelle zu arbeiten, bedeutet nicht zwingend, dass man nur mit Baufahrzeugen zu tun hat. Es gibt unzählige Arbeiten, bei denen man sich anderer Baugeräte und Werkzeuge bedient. Dies gilt beispielsweise auch für das Sägen bzw. Zersägen von Steinen - eine Aufgabe, die häufiger anfällt, als angenommen wird. Ob es um Bordsteine oder Steinplatten für Bodenflächen geht, ist dabei egal: Um Steine sicher und vor allem gleichmäßig durchtrennen zu können, benötigt man ein geeignetes Spezialwerkzeug.

Im Endeffekt benötigt man nichts anderes als eine Spezialsäge bzw. eine so genannte Steinsäge. Es ist anzumerken, dass es derartige Sägen in den unterschiedlichsten Größen gibt. Wie man sich beim Einsatz entscheidet, hängt ganz davon ab, welche Steine und Steinarten man schneiden möchte. Gerade am Bau kommt es vor, dass die Steine ein wenig größer sind, so dass einem meist keine andere Wahl bleibt, als zu einer richtigen Bausäge zu greifen, die eine entsprechende Leistung aufweist und über ein geeignetes Sägeblatt verfügt.

Bausägen zu kaufen, ist nicht immer günstig

Bauunternehmen kommen um die Anschaffung eigener Sägen häufig nicht herum. Wer eine Steinsäge kaufen möchte, sollte ein entsprechendes Budget einplanen, da gute Sägen dieser Kategorie nicht immer günstig sind. Vor allem die hochbelastbaren Motoren haben ihren Preis. Zudem gilt es zu berücksichtigen, dass besonders hochwertige Sägeblätter benötigt werden, damit man sich letztlich in der Lage befindet, die Steine sicher und vor allem auch in größerer Stückzahl zersägen zu können.

Wegen dieser Anforderungen sollte ausschließlich auf Sägen gesetzt werden, die von namhaften Herstellern stammen. Außerdem sollte der Händler mit einem guten Service überzeugen, damit man bei Ausfällen nicht lange nach jemanden suchen muss, der sich in der Lage befindet, Reparaturen durchzuführen oder Ersatzteile zu bestellen. Wer sparen will, sollte sich umsehen und herausfinden, ob man die Säge ggf. auch gebraucht kaufen kann.

Steinsägen kann man auch mieten

Natürlich kommt der Kauf einer Steinsäge nicht immer in Frage. Wie schon erwähnt wurde, haben diese Werkzeuge zur Steinbearbeitung ihren Preis. Bei einem eher kurzfristigen Bedarf ist es deshalb von Vorteil, auf das Mieten zu setzen. Außerdem ist es gar nicht so schwierig, Steinsägen zu mieten.

Am besten wendet man sich in solch einem Fall an einen Baugeräteverleih. Ein guter Verleih kann eine solche Säge zur Verfügung stehen. Falls mehrere Anbieter in Frage kommen bzw. eine geeignete Säge ausleihen können, sollten auf jeden Fall die Preise vergleichen werden. Nicht selten ist es hierdurch möglich, richtig zu sparen.