Zwangsmischer gekonnt auswählen

Wenn man einen Zwangsmischer mieten oder kaufen will, gilt es vorsichtig zu sein. Der Mischer muss den Anforderungen exakt gerecht werden.

Sobald kleinere Mengen an Beton immer wieder angemischt werden sollen, bietet es sich an, mit professionellen Mischgeräten zu arbeiten. Hierzu zählt unter anderem der Zwangsmischer. Mist ist er als Tellerzwangsmischer konstruiert: Der Frischbeton wird in einer großen Schale zügig angemischt, so dass er umgehend zur Verfügung steht.

Aus dem Bereich der Baumaschinen ist diese Art von Mischer nicht wegzudenken. Vor allem Bauunternehmen arbeiten gerne mit dieser technischen Lösung, was vor allem am Mischwerk liegt. Die Mischerwerke sind auf eine hohe Mischleistung ausgelegt und gelten außerdem als sehr robust, so dass einer schnellen Betonherstellung nichts im Weg steht.

Betonzwangsmischer kann man auch mieten

Die meisten Bauunternehmen, die mit entsprechenden Werkzeugen arbeiten, verfügen über eigene Geräte. Allerdings lohnt sich die Anschaffung im privaten Bereich nicht immer. Meistens ist der Bedarf nur von kurzer Dauer, weshalb es für die Interessenten häufig besser ist, sich nicht einen eigenen Mischer zu kaufen, sondern diesen zu mieten.

Beim Mieten gilt es jedoch gut aufzupassen, da verschiedene Lösungen auf dem Markt angeboten werden. So sind beispielsweise einige Modelle auch als Durchlaufmischer erhältlich. Doch ob ein Durchlaufmischer geeignet ist, hängt immer vom Einzelfall ab: Häufig ist es besser, die Tellervariante zu wählen. Das Mieten selbst gestaltet sich relativ einfach. Die meisten Baumaschinenvermietungen können weiterhelfen. Sollte sich nicht nur ein Baumaschinenverleih in der Region befinden, empfiehlt es sich, mehrere Angebote einzuholen, um Preise vergleichen zu können.

Zwangsmischer gebraucht kaufen und dadurch viel Geld sparen

Unter Umständen ist es besser, sich einen Mischer zu kaufen. Gerade Unternehmen fahren auf lange Sicht mit dieser Variante einfach besser. Doch häufig muss scharf kalkuliert werden: Nicht jeder Betonmischer ist wirklich günstig. Deshalb ziehen es einige Betriebe vor, bestimmte Baumaschinen gebraucht zu kaufen, um dann dank niedrigerer Preise die Kosten senken zu können.

Im Grunde ist es gar nicht so schwierig, gebrauchte Mischer zur Anfertigung von Frischbeton zu finden. Allerdings muss man beim Auswählen trotzdem sehr vorsichtig sein. Es geht vor allem um Qualität und daher auch um die Zuverlässigkeit: Am besten man kauft beim namhaften Händler. Außerdem sollten nur Geräte von guten Herstellern gewählt werden. Wer vom namhaften Hersteller kauft, profitiert vor allem langfristig. Außerdem können Ersatzteile meist deutlich schneller und vor allem auch günstiger beschafft werden.