Den richtigen Campingwagen auswählen

Ein Campingwagen muss den persönlichen Anforderungen gerecht werden. Beim Mieten und beim Kaufen gilt es diese Punkte unbedingt zu berücksichtigen.

Wenn es in den Campingurlaub gehen soll, setzen die meisten Leute ganz klassisch auf den Wohnwagen. Hierüber braucht man sich nicht wundern, schließlich können Caravans einen großen Komfort bieten und außerdem gelten sie als vergleichsweise günstig. Zwar gibt es zunehmend mehr Camper, die vom Wohnmobil überzeugt sind, jedoch sind diese Fahrzeuge nicht unbedingt günstig. Wer mit dem Caravan reist, ist deutlich günstiger dran: Auch mit einem kleinen Budget können erstklassige Campingtouren realisiert werden.

Wer schon häufiger beim Campen gewesen ist und somit über einen gewissen Erfahrungsschatz verfügt, weiß natürlich ganz genau, worauf er sich einlässt. Dementsprechend kommen meist keine Zweifel auf, wenn sich die Frage stellt, ob man einen Campingwagen kaufen soll. Die Camper sind so erfahren, dass sie nicht lange überlegen müssen.

Solange man über keine ausgeprägte Erfahrung in Sachen Camping verfügt, sieht die Sache natürlich ein wenig anders aus. In solch einer Situation ist es natürlich weniger empfehlenswert, sich gleich auf einen Kauf festzulegen. Wenn noch nicht klar ist, ob Campingurlaub wirklich zu einem passt, macht es natürlich keinen Sinn, sich gleich einen eigenen Wohnwagen zu kaufen. Dann ist es besser, diesen zu mieten. So lässt sich schnell und vor allem ohne große Kosten herausfinden, ob man sich langfristig mit dem Camping anfreunden kann.

Wie Sie den richtigen Caravan Verleih finden

Wer einen Campingwagen mieten möchte, hat viele Möglichkeiten. Heutzutage gibt es in Deutschland relativ viele Campingwagenvermietungen. Die Anzahl der Vermietungen ist wirklich groß bemessen, weshalb man in jeder Region fündig werden dürfte. Am besten informiert man sich erst einmal telefonisch. Sollten sich die Angebote interessant anhören, kann man sich die einzelnen Wohnwagen vor Ort einmal genauer ansehen.

Beim Auswählen ist es wichtig, nicht nur auf die Preise zu achten. Natürlich ist es schön, wenn man einen Caravan günstig mieten kann. Damit der Campingurlaub zu einem schönen Erlebnis wird, müssen noch weitere Voraussetzungen erfüllt sein. Besonders Größe und Ausstattung des Wohnwagens spielen eine wichtige Rolle: Sie müssen den persönlichen Anforderungen gerecht werden. Deshalb sollte man sich auch Zeit nehmen und die einzelnen Modelle mitsamt ihrer Ausstattung ruhig genauer ansehen. Zu groß sollte der Wohnwagen beim erstmaligen Mieten natürlich auch nicht sein. Schließlich muss man mit dem großen Anhänger auch klar kommen und beispielsweise sicher rangieren können.

Die Preise, die von einem Verleih gefordert werden, hängen von mehreren Faktoren ab. Natürlich spielt der Mietzeitpunkt eine wichtige Rolle: Wer inmitten der Campingsaison enien Caravan mieten will, muss natürlich ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Doch auch auf den Campingwagenverleih an sich kommt es an. Je nach Verleih-Anbieter können Preisunterschiede bestehen, die man nicht unterschätzen sollte. Falls sich in der näheren Umgebung mehrere Vermietungen für Campingfahrzeuge befinden sollten, ist es daher ratsam, diese auch zu besuchen und sich Angebote einzuholen, damit über die Möglichkeit verfügt, Preise zu vergleichen.

Wie Sie einen guten Campingwagen kaufen

Wer einen Campingwagen nicht nur mieten, sondern gleich kaufen möchte, muss natürlich noch vorsichtiger sein. Dies gilt besonders für die Ausstattung. Beim gemieteten Caravan kann man über kleine Fehlentscheidungen hinwegsehen: Falls man mit der Ausstattung der der Größe des Wohnwagens doch nicht so zufrieden ist, wählt man beim nächsten Mal ein anderes Modell.

Bei einem Kauf kann man sich derartige Fehler nicht leisten. Deshalb ist es umso bedeutender, sich die einzelnen Modelle genau anzusehen. Sofern man einen neuen Caravan kaufen möchte, bietet sich je nach Hersteller natürlich die Chance, den Caravan individualisieren bzw. den eigenen Wünschen entsprechend ausstatten zu lassen.

Erheblich günstiger sind Wohnwagen, die man gebraucht erwirbt. Gebrauchte Wohnwagen lassen sich vergleichsweise günstig erstehen - häufig liegen die Preise sehr deutlich unterhalb der Neupreise. Dafür gilt es beim Auswählen noch vorsichtiger zu sein. Man sollte einen Gebrauchtwohnwagen grundsätzlich sehr genau inspizieren, bevor man sich endgültig festlegt. Ein wenig mehr Sicherheit kann erlangt werden, indem man bei einem Wohnwagenhändler einkauft, der eine Gebrauchtgarantie anbietet.

Am besten gleich auf die Preise für das Zubehör achten

Mit einem Campingwagen allein kann man noch nicht viel anfangen. Im Grunde verfügt man nur über eine Basisausstattung. Um den Komfort zu erhöhen, bietet es sich geradezu an, Caravanzubehör zu kaufen. Vor allem das Vorzelt sollte nicht fehlen. Diesbezüglich ist anzumerken, dass teilweise außerordentliche Preisunterschiede bestehen können. Ärgerlich wäre es, wenn man erst nur den Wohnwagen erwirbt und später feststellt, dass das Zubehör sehr teuer ist. Damit dies nicht geschieht, sollte man sich im Fachhandel für Wohnwagenzubehör rechtzeitig umsehen und über Auswahl und Preise informieren, damit man später keine Enttäuschung erlebt.