Nur gute Fahrradträger am Wohnmobil verwenden

Ein Fahrradträger für das Wohnmobil will gezielt ausgewählt werden. Es ist möglich, Qualität zu kaufen und dabei trotzdem Geld zu sparen.

Wer mit dem Wohnmobil auf Reisen geht, nimmt häufig Fahrräder mit. Die meisten Camper müssen zugeben, dass es einfach ungemein praktisch ist, vor Ort über Rad zu verfügen. Schließlich ist man damit mobil und es bietet sich die Chance, Landschaften zu entdecken. Folglich dürfen Mountainbike oder Rennrad einfach nicht fehlen.

Allerdings findet sich in den meisten Reisemobilen nur bedingt Platz, um Fahrräder sicher unterstellen zu können. Daher bleibt häufig keine andere Wahl, als die Räder nach außen zu verfrachten. Da ein Dachträger aufgrund der Gesamthöhe des Fahrzeugs nicht in Frage kommt, bleibt eigentlich nur eine Möglichkeit: Die Räder müssen an das Heck verfrachtet werden. Sollte man keinen Fahrradträger fürs Wohnmobil besitzen, so gilt es diesen zu beschaffen.

Beim Heckträger muss die Qualität stimmen

Gleich an dieser Stelle muss vorweg gesagt werden, dass es ungemein wichtig ist, in diesem Bereich auf Qualität zu setzen. Immerhin geht es um den Transport von Fahrrädern, die entsprechend gesichert werden müssen. Sollten sich diese während der Fahrt lösen und hinabfallen, könnte dies schlimme Folgen haben. Daher geht Sicherheit vor, weshalb man in der Tat nur Qualität kaufen sollte.

Wie schon erwähnt wurde, bleibt im Grunde nur die Möglichkeit, Fahrräder am Heck zu transportieren. Folglich benötigt man einen so genannten Heckträger. Dieser wird am hinteren Ende des Wohnmobils angeschraubt, wobei natürlich gewährleistet sein muss, dass diese Art der Montage auch möglich ist. Technisch versierte Camper können dies meist schnell beurteilen. Wer sich unsicher ist, sucht lieber eine Fachwerkstatt oder gar einen Wohnmobilhändler auf, um das Fahrzeug begutachten zu lassen. Der Träger selbst sollte auf jeden Fall von einem Markenhersteller stammen, damit eine ausreichende Sicherheit garantiert ist.

Wohnmobil Fahrradträger sind online günstiger erhältlich

Die Preise für Fahrradträger, die am Wohnmobil angebracht werden, können je nach Hersteller stark schwanken. Je größer der Träger ist bzw. je mehr Räder er tragen kann, desto höher ist im Regelfall auch der Preis bemessen. Weitere Kosten können natürlich durch die Montage entstehen, zumindest wenn diese in einer Werkstatt durchgeführt wird.

Die Anschaffungskosten lassen sich natürlich beeinflussen. Hier kommt es nicht nur auf die Wahl von Modell und Hersteller, sondern auch des Händlers an. Wer auf den richtigen Händler setzt, kann den Fahrradheckträger womöglich ein ganzes Stück günstiger kaufen. Dies gilt besonders für den Einkauf über das Internet. Immerhin gibt es einige Onlineshops, die entsprechendes Zubehör für Reisemobile verkaufen. Letztlich ist es nur wichtig, dass man sich erst einmal Zeit nimmt, um die Preise einzelner Händler in aller Ruhe vergleichen zu können.