Wie lassen sich billige Wohnmobile finden?

Es lohnt sich, billige Wohnmobile zu suchen und einfach die Preise der Anbieter zu vergleichen. Wer nicht überstürzt handelt, kann richtig Geld sparen.

Sehr viele Camper haben den Traum vom eigenen Wohnmobil. Gerne würden sie ihren alten Wohnwagen kurzerhand gegen ein Wohnmobil eintauschen und dann damit losfahren und die Welt bereisen. Allerdings bleibt es oftmals bei diesem Traum, weil entsprechende Reisemobile ganz schön teuer sein können und deshalb manche Haushaltskasse deutlich überlasten würden.

Aber es kommt auch immer ganz darauf an, wo und zu welchem Preis man ein entsprechendes Fahrzeug erwirbt. Es ist ganz klar, dass ein neues Campinggefährt deutlich kostspieliger als ein gebrauchtes ist. Auf dem Markt werden durchaus billige Wohnmobile angeboten - man muss sie eben nur finden und dazu bereit sein, gewisse Abstriche zu machen. Natürlich sind neue Modelle richtig teuer, doch wenn man sich im Bereich der gebrauchen Reisemobile umsieht, wird man mit Sicherheit auf eine Modelle stoßen, die ein ganz Stück günstiger und somit auch erschwinglich.

Im Grunde genommen ist es sogar unklug, sich für den Kauf neuer Campingfahrzeuge zu entscheiden, weil es sich hierbei wie mit allen anderen Fahrzeugen auch verhält: Gerade in der Anfangszeit bzw. in den ersten Jahren verzeichnen sie einen immensen Wertverlust - selbst wenn sie sich nach wie vor in einem erstklassigen Zustand befinden.

Dies ist die Chance für preisbewusste Käufer: Regelmäßig werden auf dem Markt richtig billige Wohnmobile angeboten, die zu einem Bruchteil dessen zu haben sind, den sie einst gekostet haben. Gleichzeitig waren diese Wohnmobile in einem sehr guten Zustand auf. Denn etliche Camper, die sich entsprechende Fahrzeuge leisten können, verfügen gar nicht über die Zeit, ihre Fahrzeuge wirklich zu nutzen – ab und an sind die Fahrzeuge fast neuwertig, obwohl sie bereits einige Jahre auf dem Buckel haben.

Daher kann allen Interessenten, die billige Wohnmobile suchen, nur dazu geraten werden, nicht gleich den Kopf in den Sand zu stecken sondern sich stattdessen gut auf dem Markt umzusehen. Dabei gilt es nicht nur gewerbliche Wohnmobilhändler zu kontaktieren, sondern auch immer wieder nach Wohnmobilangeboten von privaten Verkäufern Ausschau zu halten. Des Weiteren darf man nicht emotional entscheiden: Da es zumeist immer noch um beachtliche Kaufpreise geht, muss das Angebot auf jeden Fall stimmen und ein Kauf darf nur dann in Frage kommen, wenn man Preis und Qualität zweifelsfrei überzeugen.