Rangierhilfe für Caravan richtig auswählen

Eine gute Caravan Rangierhilfe kann einen großen Nutzen bieten. Es werden verschiedene Systeme angeboten, die teilweise ganz unterschiedlich kosten.

Mit großen Anhängern zu rangieren ist nicht gerade der größte Traum eines Autofahrers. Eher handelt es sich um einen Alptraum: Die meisten Fahrer sind froh, wenn sie mit einem Anhänger nicht rückwärts fahren müssen. Doch leider geht dieser Wunsch nicht immer in Erfüllung. Gerade wenn man mit dem Wohnwagen unterwegs ist, bleibt einem häufig keine andere Wahl, als zu rangieren. Spätestens beim Aufstellen des Caravans auf dem Campingplatz muss rangiert werden.

Das Problem beim Rangieren eines Wohnwagens besteht vor allem darin, dass man relativ schlecht nach hinten blicken kann. Wohnwagen sind groß bzw. breit, was für die Sicht nicht gerade optimal ist. Da kann es schon einmal vorkommen, dass man beim Rückwärtsfahren etwas übersieht. Dementsprechend ist es häufig von großem Vorteil, wenn man eine Rangierhilfe verwendet, die einem das Rangieren zumindest ein bisschen erleichtert.

Mit den richtigen Hilfsmitteln leichter rangieren

In der Tat kann das Rangieren stark vereinfacht werden, wenn man eine Caravan Rangierhilfe zur Hand hat. Diesbezüglich muss gesagt werden, dass es zwei unterschiedliche Arten von Rangierhilfen gibt, nämlich aktive sowie passive Lösungen.

Passive Rangierhilfen sind vergleichsweise einfach gehalten. Sie funktionieren in erster Linie optisch. Je nach Hersteller wird auf kleine Stäbe, Antennen oder Leuchten gesetzt. Die einzelnen Lösungen dienen einer besseren Orientierung. So gibt es beispielsweise spezielle Begrenzungsleuchten für die Seite, damit man bei Dunkelheit sicher rückwärts einparken kann. Interessenten sollten sich die einzelnen Systeme genau ansehen, um herauszufinden, welche Lösung am besten zu ihnen passt.

Eine aktive Wohnwagen Rangierhilfe arbeitet vollkommen anders. Inzwischen gibt es Systeme, die letztlich nichts anderes als einen Antrieb mit Fernbedienung verkörpern. Der Antrieb wird an der Wohnwagenachse bzw. an den Rädern angebracht. Per Fernsteuerung lassen sich die Räder einzeln und auch zusammen kontrollieren. Aus der Distanz ist es möglich, den Caravan gut in Augenschein zu nehmen und ihn gleichzeitig einzuparken bzw. zu rangieren.

Eine Caravan Rangierhilfe kann ganz unterschiedlich viel Kosten

Welcher Preis beim Kauf einer solchen Lösung fällig wird, hängt verständlicherweise ganz davon ab, für welches System und welchen Hersteller man sich entscheidet. Vollautomatische bzw. aktive Rangierhilfen sind nicht unbedingt günstig. Dennoch kann sich die Anschaffung lohnen. Gerade Technikfans werden sich begeistern können - und sofern sie die Preise einzelner Händler (besonders auch bei Onlineshops) vergleichen, dürften sie auf günstige Angebote stoßen.

Noch günstiger geht es, wenn man sich darum bemüht, Zubehör für seinen Caravan gebraucht zu kaufen. Gebrauchte Artikel können deutlich günstiger sein und können vergleichbaren neuen Produkten in nichts nachstehen. Bei einer rein visuellen Hilfe zum Rangieren dürfte es meist ohnehin nichts ausmachen, ob man neu oder gebraucht kauft. Aktive Systeme mit Antrieb sollte man besser testen, bevor man sie kauft und am Wohnwagen montiert.