Stellplatz für den Caravan zielgerichtet finden

Unterwegs einen Stellplatz für den Caravan zu finden, ist nicht immer leicht. Doch es gibt Hilfsmittel, die schnell zu guten Stellplätzen führen.

Wenn man mit dem Wohnwagen unterwegs ist und nicht direkt das eigentliche Campingziel anfährt, hat man es mit dem Übernachten nicht immer ganz so leicht. Schließlich benötigt man für zwischendurch einen Stellplatz. Entsprechende Stellplätze sind im Grunde sehr leicht zu finden, da heutzutage mehrere Möglichkeiten der Suche existieren und es erstklassige Hilfsmittel gibt. Allerdings nützt einem dies meist wenig, wenn man sich schon auf der Reise befindet und kurzfristig dazu angehalten ist, einen Ort zu finden, an welchem man mit seinem Caravan halten und campen darf.

Vom so genannten Wildcampen ist abzuraten. Wer ungefragt bzw. ohne Erlaubnis auf fremden Privatgrundstücken campt, kann jede Menge Ärger bekommen. Im Übrigen kann dies auch für öffentliche Grundstücke und Plätze gelten. Womöglich drohen Geldstrafen, die nicht zu unterschätzen sind. Dieses Risiko geht man besser nicht ein, zumal es eigentlich immer möglich ist, vernünftige Caravan Stellplätze zu finden. Man muss sich einfach nur vorbereiten, damit später alles glatt läuft.

Eine gute Vorbereitung ist bei der Stellplatzsuche alles

Am besten ist es natürlich, wenn man gar nicht erst dazu angehalten ist, unterwegs suchen zu müssen. Daher lohnt es sich, schon im Vorfeld ein wenig Recherche zu betreiben. Gerade wenn die Reiseroute schon feststeht, kann gezielt nach Stellplätzen gesucht werden. Über diese kann man sich anschließend näher informieren. Dann gilt es nur noch festzulegen, welche dieser Plätze man letztlich anfährt.

Die Suche gestaltet sich nicht schwierig. Zum einen findet man mittlerweile online einige gute Ressourcen bzw. Datenbanken, die entsprechende Informationen bereitstellen. Ob es nun um den klassischen Caravan Stellplatz geht oder ob man einen Reisemobilstellplatz (der meist nicht ganz so viel Komfort bietet) sucht, ist im Grunde egal: Online wird man schnell fündig. Ansonsten bietet es sich an, auf Campingführer zu setzen. Mittlerweile gibt es einige Bücher und Magazine, die regelmäßig aktualisiert werden und eine Vielzahl an wertvollen Adressen bereithalten.

Stellplatz für den Caravan unterwegs finden

Wer sich bereits auf Fahrt befindet, muss natürlich ein wenig anders vorgehen. Dann gilt es unmittelbar fündig zu werden, weshalb es umso wichtig ist, über aktuelle Ratgeber zu verfügen. Sollte man unterwegs auf das Web zugreifen können, stellt dies natürlich einen großen Vorteil dar. Trotzdem ist es immer gut, mindestens einen umfassenden Campingführer mit im Fahrzeug oder im Wohnwagen zu haben, damit man jederzeit über die Möglichkeit verfügt, manuell nachschlagen und nach Campingplätzen suchen zu können.