Wohnauflieger kaufen und noch individueller campen

Auch in Deutschland kann man gute Wohnauflieger finden. Die Suche nach dem Campingfahrzeug gilt es jedoch gezielt anzugehen.

Wer sich auf der Suche nach einem richtig großen Caravan befindet, sollte einmal darüber nachdenken, sich einen Wohnauflieger zu kaufen. Hierbei handelt es sich um keine klassischen Wohnwagen, den man einfach per Anhängerkupplung anhängen und mit einem Pkw ziehen kann. Stattdessen handelt es sich um einen richtigen Campingtrailer, der eher von einer Zugmaschine, als von einem Auto gezogen wird.

Wohnwagen dieser Art gelten vor allem in den USA als sehr verbreitet. Die Amerikaner verfügen häufig über relativ große Fahrzeuge, wie beispielsweise Pickups. Wenn man einen Pickup besitzt, bietet es sich geradezu an, einen großen Trailer anzuhängen und mit diesem auf Campingtour zu gehen. Immerhin bietet der Auflieger immens viel Platz, was letztlich für einen hohen Komfort beim Campen besteht.

Die Auswahl an solchen Caravans ist nicht ganz so groß

In Deutschland sind Caravans dieser Art eher selten anzutreffen. Diese Tatsache ist gleich auf mehrere Gründe zurückzuführen. Da wäre erst einmal die Tatsache, dass die Leute häufig keine Fahrzeuge besitzen, mit denen es möglich ist, die schweren Wohnauflieger zu ziehen. Ein Pickup sollte es schon sein - dieser erlaubt eine sichere Befestigung und bringt zugleich die erforderliche Leistung mit sich.

Außerdem gibt es in Deutschland kaum Hersteller. Bei den meisten Modellen handelt es sich um Eigenbauten oder Umbauten. Ansonsten stammen die Trailer überwiegend aus den USA. Dort finden sich mehrere Hersteller wieder, die solch große Caravanauflieger produzieren. Derartige Modelle sind gelegentlich auch auf deutschen Campingplätzen zu finden. Zumeist wurden sie von Liebhabern direkt aus Amerika importiert.

Wie Sie einen Wohnauflieger kaufen

Wer sich für diese Art von Caravan begeistern kann und deshalb einen Wohnauflieger kaufen möchte, sollte sich erst einmal gründlich informieren. Diesbezüglich empfiehlt es sich, das Internet zu nutzen und die Webseiten der Hersteller genau zu studieren. Auf den Webseiten der Wohnwagenhersteller kann man eine ganze Menge über die Trailer und Auflieger erfahren. Teilweise ist auch direkt zu entnehmen, welche Möglichkeiten bestehen, wenn man einen Kauf außerhalb der USA tätigen möchte. Um an konkrete Informationen zu gelangen, setzt man sich mit den Anbietern am besten direkt in Verbindung. Ein kurzer Anruf hat in solchen Fällen noch nie geschadet.

Natürlich ist es auch möglich, sich in Deutschland umzusehen. Hier stellt sich natürlich die Frage, ob man den Wohnwagentrailer neu oder gebraucht kaufen möchte. Leichter hat man es zweifelsohne, wenn man gebraucht kaufen will. Dies liegt an der Tatsache, dass einige Caravans dieser Art auf dem Markt angeboten werden. Am leichtesten findet man diese, indem man gezielt auf Campingbörsen im Web stöbert. Beim Auswählen gilt es natürlich vorsichtig zu sein. Vor allem auf das Baujahr sollte geachtet werden: Die Grundsubstanz muss überzeugen. Sollte man sich mit der Ausstattung nicht anfreunden können, ist dies nicht ganz so schlimm. Schließlich bleibt immer noch die Möglichkeit, eine Renovierung vorzunehmen und den Wohnwagen letztlich so auszustatten, wie man ihn gerne hätte.