Wohnmobil teilintegriert zu fahren, ist der neue Trend

Teilintegriert ist beim Wohnmobil der neue Trend. Zwar werden immer noch etliche Fahrzeuge alkoven hergestellt, doch der Wechsel kommt.

Wer ein Wohnmobil anschaffen möchte, muss sich viele Fragen stellen. Dies trifft besonders für Beschaffenheit und Ausstattung zu, damit man später auch komfortabel reisen und übernachten kann. Dies ist ein Thema, das es ernst zu nehmen gilt: Je nach Hersteller und Modell können bei einzelnen Wohnmobilen sehr große Unterschiede bestehen.

Eine der grundlegenden Fragen besteht darin, ob man teilintegriert oder alkoven reisen möchte. Hier wird die Bauart unterschieden: Ist ein Reisemobil alkoven konstruiert, so ist die Aufenthaltszelle einzeln gehalten bzw. vom Fahrerhaus abgetrennt. Diese Fahrzeuge sind meist deutlich größer und waren früher auch kostspieliger. Ist ein Wohnmobil teilintegriert aufgebaut, so wird das Fahrerhaus mit zum Wohnbereich gezählt - zumindest ansatzweise.

Teilintegrierte Wohnmobile bringen Vorteile und Nachteile mit sich

Wie schon erwähnt wurde, setzten Camper früher sehr gerne auf alkovene Modelle. Grund war das größere Raumangebot. Dies klingt erst einmal widersprüchlich, weil die Fahrerkabine abgetrennt ist. Dafür war der Wohnbereich grundsätzlich größer konstruiert. Dies führte insgesamt zu höheren Kosten. Wer ein teilintegriertes Reisemobil erwirbt, kann daher beim Kaufpreis oft bares Geld sparen.

Neben dem Kaufpreis existieren noch weitere Vorteile. Einige Camper empfinden es als vorteilhaft, direkt auf die große Fahrerkabine blicken zu können. Dort sind im Regelfall zusätzliche Staufächer zugänglich, was den Komfort steigert. Auf der anderen Seite gibt es hier auch einen kleinen Nachteil: Aufgrund der großen Verglasung ist die Isolierung nicht so gut, weshalb es umso wichtiger ist, über eine fein einstellbare Wohnmobilheizung zu verfügen. Aufgrund der kleinen Bauweise können auch weniger Personen mitgenommen werden. Teilintegriert reisen meist nur zwei Personen.

Die Preise auf dem Wohnmobilmarkt verändern sich

Seit einigen Jahren ist festzustellen, dass sich zunehmend mehr Camper für den teilintegrierte Wohnmobile entscheiden. Vor allem ältere Ehepaare, bei denen die Kinder bereits aus dem Haus sind, kaufen entsprechende Wohnmobile. Interessanterweise hat die Nachfrage gerade in diesem Bereich sehr stark angezogen: Alkovene Wohnmobile werden nicht mehr so häufig nachgefragt.

Die gestiegene Nachfrage hat zum Teil dazu geführt, dass man für ein teilintegriertes Wohnmobil sogar einen höheren Preis entrichten muss. Auf dem Gebrauchtmarkt sieht es ganz ähnlich aus: Die Nachfrage ist groß, weshalb teilintegrierte Fahrzeuge (die beim Neupreis unter den alkovenen Modellen liegen) zum Teil sogar teurer sind. Daher ist es umso wichtiger, beim Kauf gebrauchte Wohnmobile aufzupassen. Nur weil man ein Reisemobil gebraucht erwirbt, muss es nämlich nicht günstig sein. Gezieltes Vergleichen gilt als unverzichtbar, damit man am Ende günstig zuschlagen kann.