Was bei der Autohaus Finanzierung zu beachten ist

Die Autohaus Finanzierung kann eine gute Wahl sein. Doch nicht immer bieten Autobanken die besten Konditionen für Autokredite und Leasing an.

Wenn es darum geht, ein Auto zu kaufen und zu finanzieren, so wird die Kfz-Finanzierung immer häufiger gleich im Autohaus klar gemacht. Dies ist kein Wunder: Die Autohändler könnten vom bloßen Autoverkauf oftmals gar nicht mehr leben. Ergänzende Finanzdienstleistungen wie Autofinanzierung und Kfz-Versicherung sind zu bedeutenden Standbeinen geworden.

Angeboten werden die Finanzierungen fast immer über Autobanken. Dies sind die Banken der jeweiligen Autohersteller. Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass die Autokredite dieser Banken überzeugen und daher eine gute Wahl sind. Deshalb kann man keine allzu großen Fehler machen, wenn man auf eine Autohaus Finanzierung setzt. Dennoch ist es ratsam, sich abzusichern und die Finanzierungsangebote zu prüfen und ggf. mit Finanzierungsangeboten von anderen Banken zu vergleichen.

Wo die Autobanken punkten können

Besonders wenn es um die Finanzierung von Neufahrzeugen geht, sind die Autohäuser bzw. die Autobanken relativ stark. Relativ häufig werden Neuwagen von den Herstellern direkt subventioniert, sodass die Autodarlehen mit sehr niedrigen Zinssätzen überzeugen. Folglich ist es beim Neuwagenkauf grundsätzlich ratsam, sich ein Finanzierungsangebot unterbreiten zu lassen, das von der Autobank stammt.

Eine Neuwagenfinanzierung wird über das Autohaus fast immer am günstigsten abgeschlossen. Es ist lediglich zu berücksichtigen, dass die Zinssätze je nach Automodell durchaus schwanken können. Grundsätzlich gilt: Je besser sich ein Auto verkauft, desto weniger attraktiv ist der Zinssatz der Autobank. Dennoch sind die Zinssätze im Vergleich zu anderen Autokrediten meist günstiger.

Die Autohaus Finanzierung kann aber auch Schwächen aufweisen

Nicht immer ist es lohenswert auf die Autobankfinanzierung zu setzen. Besonders wenn es um den Finanzierung von Jahreswagen bzw. Gebrauchtwagen geht. Bei der Gebrauchtwagenfinanzierung sind die Banken der Autohersteller oftmals sogar relativ teurer. Über regionale Banken und Direktbanken ist es unter Umständen möglich, an eine attraktivere Kfz-Finanzierung zu gelangen.

Wer einen Gebrauchtwagen finanzieren möchte, sollte deshalb nicht voreilig handeln und die Finanzierung im Autohandel festmachen. Besser man holt sich noch ein paar Vergleichsangebote an. Unter Umständen ist es auf diesem Weg möglich, eine sehr deutliche Zinsersparnis zu erzielen.

Ein ebenfalls sehr wichtiger Punkt ist die eigentliche Finanzierungsgestaltung. Leider kommt es häufiger vor, dass die Autohäuser und Autobanken auf vergleichsweise komplexe Finanzierungslösungen setzen. Die Autokäufer können zwar ohne Anzahlung finanzieren und außerdem sind niedrige Monatsraten möglich, doch oftmals droht am Ende eine sehr hohe Abschlussrate. Diese kann aber nicht jeder Haushalt aufbringen und weil die Tilgung so niedrig ist, wird auch die Zinslast kaum verringert. Daher ist es umso wichtiger, genau zu rechnen und auch Finanzierungsangebote bei Direktbanken einzuholen. Über deren Autokredite ist es oftmals möglich, günstiger zu finanzieren. Zumindest bei der Finanzierung von Gebrauchtfahrzeugen stehen die Chancen häufig sehr gut.