Wie Sie ein Flügeltor für die Einfahrt richtig auswählen

Das Flügeltor ist bei den Hoftoren ein regelrechter Klassiker. Es überzeugt optisch, bietet einen guten Schutz und kann auch sicher angetrieben werden.

In der heutigen Zeit existiert eine Vielzahl an Möglichkeiten, wenn man einen Hof oder eine Einfahrt mit einem Tor versehen möchte. Denn Hoftor ist nicht gleich Hoftor: Letztlich gibt es mehrere Arten, die hierfür in Frage kommen. Da kann es einem unter Umständen ganz schön schwer fallen, sich zu entscheiden. Schließlich geht es oftmals um einen stattlichen Investitionsbetrag und außerdem soll das Tor am Ende überzeugen können bzw. zuverlässig funktionieren und mit einer langen Nutzungsdauer überzeugen.

Eine äußerst bewährte Torvariante ist das so genannte Flügeltor. Seine Bezeichnung kommt nicht von Ungefähr: Letztlich ist es so, dass ein Flügeltor über zwei Flügel verfügt, die im Rahmen einer Drehbewegung entweder nach innen in Richtung Hof oder eben nach außen geöffnet werden.

Insbesondere das Design spricht für das Flügeltor

Flügeltore werden insbesondere im privaten Bereich eingesetzt. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass sie auch optisch überzeugen können. Im Grunde handelt es sich um einen typischen Klassiker: Die meisten Leute entscheiden sich seit jeher sehr bewusst für diese Art von Tor. Wobei angemerkt werden muss, dass hinsichtlich der Gestaltungsmöglichkeiten viele Möglichkeiten existieren, da letztlich Stangen, Rohe und auch andere Profile aus Stahl für den Torbau verwendet werden können.

Aber auch was die Funktionalität betrifft, so überzeugt diese Art von Hof- oder auch Einfahrtstor zweifelsfrei. So ist es zum Beispiel möglich, dass auch schmale Einfahrten entsprechend ausgestattet werden: Zur Seite hin wird kein weiterer Platz benötigt – ganz im Gegensatz zu einem Schiebetor. Das Tor bzw. die beiden Flügel offnen sich nämlich nicht zur Seite weg.

Beim Antrieb für Flügeltore ist die Qualität entscheidend

Allerdings ist anzumerken, dass der Antrieb eines entsprechenden Tores aufgrund der Hebelwirkung vergleichsweise stark bemessen sein muss. Deshalb sollte man beim Torantrieb auch nicht sparen. Es wäre falsch, sich für ein besonders günstiges Modell zu entscheiden: Die Qualität muss gerade in diesem Bereich stimmen, damit das Flügeltor über Jahre hinweg zuverlässig arbeitet bzw. immer sicher bedient werden kann.

Deshalb sollte man sich vor der Errichtung auch sehr genau informieren und ruhig kostenlose Broschüren, Kataloge oder Prospekte einzelner Hersteller anfordern. Qualität spielt in diesem Bereich einfach eine sehr wichtige Rolle. Außerdem soll das Tor auch optisch überzeugen können. Deshalb ist es einfach ratsam, sich vor dem Kauf in Ruhe zu informieren.