Funkfernbedienung nachrüsten und somit die Zentralverriegelung genießen

Am Auto eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung nachrüsten und den Komfort steigern. Wer die Nachrüstung selber macht, spart bares Geld.

Es ist äußerst komfortabel, wenn das eigene Auto über eine Zentralverriegelung verfügt. Man schließt ein Schloss bzw. eine Autotür ab und schon sind die anderen Türen ebenfalls verschlossen. Somit ist man nicht mehr dazu angehalten, die Türen immer einzeln zu überprüfen. Der Komfort fällt einfach höher aus und zugleich verringert man das Risiko von Diebstählen aus dem Auto.

Die meisten zentralen Verriegelungen werden heutzutage per Funkfernbedienung gesteuert. Über eine separate Fernbedienung oder auch über den Autoschlüssel (häufig ist der Sender im Schlüssel integriert) kann die Verriegelung der Türschlösser ganz komfortabel gesteuert werden. Ein kurzer Knopfdruck genügt und schon sind die Türen entweder geöffnet oder verschlossen

Man kann eine Funkfernbedienung auch nachrüsten

Eine Autobesitzer verspüren den Wuschen, eine Funkfernbedienung nachrüsten zu wollen. Dies ist häufig dann der Fall, wenn das Auto über keine Zentralverriegelung verfügt. Gerade beim Kauf von älteren Fahrzeugen kann es durchaus vorkommen, dass man die zentrale Verriegelung vergleich sucht. Falls diese vorhanden ist, kann die Steuerung fast immer per Fernbedienung bzw. per Handsender erfolgen. Es gibt zwar auch wenige Fahrzeuge, deren Zentralverriegelung ausschließlich über das Türschloss bzw. mit dem Autoschlüssel gesteuert werden kann, allerdings ist dies eher die Ausnahme.

Die bereits angesprochene Nachrüstung ist bei den meisten Fahrzeugmodellen ohne größeren Aufwand möglich. Technische gesehen muss nur ein so genannter Nachrüstsatz eingebaut werden. Er umfasst Empfänger und Stellmotoren, um die Türschlösser per Funk öffnen und schließen zu können.

Einen Nachrüstsatz kann man günstig kaufen

Wenn man sich gut auskennt, kann man die Funkfernbedienung selber nachrüsten. Es ist gar nicht so schwer, diese Arbeit durchzuführen, sofern man schon einmal an Autotüren gearbeitet hat und man über die benötigten Werkzeuge verfügt. Natürlich muss man zuvor den benötigten Nachrüstsatz kaufen. Komplettsätze kann man über viele Kfz-Werkstätten und Händler für Kfz-Teile bestellen. Für ältere Fahrzeuge kann man sei teilweise auch gebraucht über Autoverwertungen beziehen.

Wer technisch nicht ganz so begabt ist oder kein Risiko eingehen möchte, wendet sich besser an eine Fachwerkstatt. Über Kfz-Werkstätten kann man Funkfernbedienungen ebenfalls nachrüsten und somit in den Komfort einer Zentralverriegelung gelangen. Vergleichsangebote sollte man aber stets einholen, damit die Maßnahme günstig bleibt.