Klimaanlage nachrüsten: Wie es problemlos gelingt

Bei jedem Auto können Sie eine Klimaanlage nachrüsten. Man kann die Nachrüstung sogar selber machen, wobei ein Werkstattbesuch trotzdem immer gut ist.

Ohne Klimatisierung können Autofahrten besonders im Sommer zu einem Alptraum werden. Die Fahrgastzellen heizen sich bei den meisten Fahrzeugen aufgrund der Sonneneinstrahlung stark auf, was die Temperatur schnell ansteigen lässt. Dadurch wird es unkomfortabel und man muss ordentlich schwitzen. Dies ist nicht gerade angenehm, weshalb es zweifelsfrei von Vorteil ist, wenn das Auto über eine Klimaanlage verfügt.

Doch leider sucht man die Klimaanlage bei so manchem Auto vergeblich. Gerade beim Gebrauchtwagenkauf kann man sich nicht immer aussuchen, ob ein Fahrzeug mit oder ohne Klimaanlage aufwartet. Dementsprechend kann es schon einmal vorkommen, dass man die Klimaanlage erst noch nachrüsten muss.

Eine Nachrüstung lohnt sich zweifelsfrei

Die Nachrüstung einer Klimaanlage ist eine sehr gute Idee. Immerhin kann der Komfort sehr deutlich gesteigert werden. Es muss nicht sein, dass man bei hohen Außentemperaturen oder bei starker Sonneneinstrahlung im Auto unnötig schwitzt. Man drückt einfach nur einen Knopf und schon wird angenehm kühle Luft in den Innenraum geblasen. Diesen Komfort möchte man - wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat - nicht mehr missen.

Im Prinzip kann man aus technischer Sicht bei jedem Auto sowie auch bei Nutzfahrzeugen wie Lkw, Bus, Traktor etc. problemlos eine Klimaanlage nachrüsten. Diesbezüglich existieren zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit sieht den Einbau bzw. die Nachrüstung von Originalteilen vor. Klimaanlagen, die direkt vom Hersteller stammen, sind heutzutage für sehr viele Fahrzeugmodelle erhältlich. Den Einbau übernimmt fast immer eine Vertragswerkstatt.

Das Nachrüsten einer Klimaanlage klappt bei jedem Fahrzeug

Sollte es für ein Fahrzeug offiziell bzw. von Seiten des Herstellers keine Klimaanlage geben, so kann man diese dennoch nachrüsten. In solch einer Situation greift man auf eine Klimaanlage zurück, die für den universellen Einsatz gedacht ist. Besonders freie Werkstätten befinden sich in der Lage, die Komponenten günstig zu beschaffen und einzubauen. Allerdings sollte man bei der Auswahl unbedingt darauf Acht geben, dass man sich für Qualität entscheidet.

Wer die Klimaanlage selber einbauen möchte, sollte aufpassen. Diesen Weg geht man besser nur dann, wenn man sich mit Kfz-Technik wirklich gut auskennt. Zwar mag man auf diese Weise die Einbaukosten einer Werkstatt umgehen können, allerdings geht die Rechnung nur dann auf, wenn man wirklich genau weiß, was man tut.