Was Sie über Winterdiesel wissen müssen

In Deutschland geht es heutzutage auch ohne spezielles Winterdiesel. Aber im Ausland sollte man aufpassen, wenn man Diesel im Winter tanken möchte.

Auch Kraftstoffe können einfrieren. Hierbei handelt es sich um eine Gefahr, die nicht unterschätzt werden darf. Vor allem Diesel-Kraftstoff gilt als gefährdet: Wenn die Außentemperaturen zu sehr abfallen, kann es tatsächlich vorkommen, dass das Diesel gefriert oder zumindest kleine Klumpen bildet. Die Folge ist klar: Man kann mit seinem Auto nicht mehr fahren.

Aus diesem Grund entscheiden sich etliche Autofahrer in der Winterzeit ganz bewusst für das so genannte Winterdiesel. Wie es der Name schon verrät, ist dies ein besonderer Kraftstoff, nämlich Diesel, das für den Einsatz im Winter geeignet ist. Grund ist der verstärkte Frostschutz: Winterdiesel weist einen niedrigeren Gefrierpunkt auf, weshalb man sich als Autofahrer auf der sicheren Seite befindet.

Diesel friert heutzutage nicht mehr ein

Allerdings ist anzumerken, dass die Dieselkraftstoffe in den letzten Jahren weiterentwickelt wurden. Heutzutage ist es zumindest in Deutschland nicht mehr erforderlich, spezielles Winterdiesel zu tanken - zumindest gilt dies für Kraftstoff, der von namhaften Anbietern stammt. Die meisten Mineralölkonzerne versorgen deutsche Autofahrer mit erstklassigem Dieselkraftstoff, der über einen niedrigen Gefrierpunkt verfügt.

Speziellen Winterdiesel muss man deshalb nicht mehr zwingend tanken – weil der bestehende Schutz so gut ist, wird das klassische Winterdiesel von vielen Tankstellen schon gar nicht mehr angeboten. Falls man sich unsicher sein sollte, fragt man an der Tankstelle vor dem Tankvorgang einfach nach. Wer sich über die Wintertauglichkeit des Kraftstoffs beim Tankwart informiert, befindet sich auf der sicheren Seite.

Im Ausland sollte man sicherheitshalber Winterdiesel tanken

Ein wenig anders sieht es aus, wenn man im Ausland unterwegs ist. Zwar gibt es mittlerweile viele weitere Länder, in denen der Standard-Dieselkraftstoff ebenfalls so vergütet ist, dass man im Winter keine Bedenken haben muss. Allerdings gibt es auch Ausnahmen: In einigen Ländern ist der Dieselkraftstoff nicht immer wintertauglich, weshalb es aufzupassen gilt. Am besten erkundigt man sich schon vor den Fahrten - und im Land selbst sollte man ausschließlich Winterdiesel tanken, damit man kein Risiko eingeht.