Der Weg zur idealen Ballenpresse in der Landwirtschaft

Mit der richtigen Ballenpresse lassen sich Heu und Stroh gezielt auf das gewünschte Maß pressen. Preisbewusste entscheiden sich für gebrauchte Landtechnik.

Nach der Ernte können auf den Feldern große Mengen an Heu oder Stroh auf den Feldern zurückbleiben. Selbstverständlich wird dieses verwertet - zu diesem Zweck wird es erst einmal getrocknet und anschließend zu Ballen gepresst. Die Pressung wird mit einer so genannten Ballenpresse vorgenommen.

Heuballenpressen sind in der Landwirtschaft unverzichtbar. Sie werden benötigt, um die großen Mengen an Heu und Stroh auf engem Raum sicher einlagern zu können. Die lose Heulagerung auf dem Heuboden ist nicht wirtschaftlich: Ohne Pressung lohnt sich die Lagerung nicht.

Es werden verschiedene Pressen auf dem Markt angeboten

Außenstehende, die sonst mit dem Thema Landwirtschaft nichts zu tun haben, können sich gar nicht vorstellen, wie viele verschiedene Arten von Pressen es in diesem Bereich gibt. Es werden die unterschiedlichsten Systeme eingesetzt. Welche Heuballenpressen im Endeffekt eingesetzt werden, hängt ganz von den jeweils bestehenden Ansprüchen ab.

Einige Betriebe arbeiten mit kleinen Pressen, die rechteckige Heuballen produzieren. Allerdings werden entsprechende Systeme immer häufiger von Landmaschinen ersetzt, die große Rundballen pressen. Die Rundballen werden zunehmend häufiger gepresst, weil relativ viel Stroh auf einmal transportiert werden kann. Im Übrigen gibt es Pressen, die das Stroh auch gleich geschützt unter Kunststoff verpacken bzw. es einfach einschweißen.

Gebraucht ist eine Ballenpresse günstiger

Wie schon erwähnt wurde, ist das Angebot an entsprechender Landtechnik sehr groß. Wer eine Ballenpresse kaufen möchte, hat die Qual. Neben etablierten Herstellern wie Claas und Fendt finden sich noch viele weitere Anbieter wieder. Wie man sich entscheidet, hängt - wie schon erwähnt wurde - ganz von den bestehenden Anforderungen ab. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass moderne Landtechnik ihren Preis hat. Moderne Heuballenpressen sind nicht unbedingt günstig.

Um günstig an eine Presse zu gelangen, besteht die Möglichkeit, diese gebraucht zu kaufen. Über den Landmaschinenhandel sowie auch über Landtechnik Börsen im Internet ist es möglich, sich einen Überblick über die Gebrauchtpreise zu verschaffen und entsprechende Angebote aufzuspüren. Teilweise besteht sogar die Möglichkeit, entsprechende Landmaschinen vorübergehend zu mieten. Allerdings gilt es dann genau zu rechnen, ob sich das Mieten lohnt. Auf lange Sicht ist es häufig günstiger, die Maschine gebraucht zu kaufen.