Hinweise zur Forstanhänger Auswahl

Ein Forstanhänger muss mit zahlreichen Belastungen klar kommen. Hochwertige Forsttechnik gilt daher als unverzichtbar. Gebrauchte Hänger sind günstiger.

Der Transport von Baumstämmen, die frisch im Wald gefällt wurden, wird leider viel zu häufig unterschätzt. Dabei verkörpern derartige Holztransporte oftmals logistische Meisterleistungen. Grund ist vor alle die schwere Ladung: Stammholz bringt in der Regel ein sehr hohes Gewicht auf die Wage. Schnell kann es vorkommen, dass man unzählige Tonnen an Holz geladen hat. Hinzu kommt das schwierige Terrain: Der Waldboden ist oftmals sehr uneben, weshalb es umso wichtiger ist, dass der Hänger über ein gutes Fahrwerk und belastbare Reifen verfügt. Nur so können Holztransporte sicher durchgeführt werden.

Deshalb werden auch ausschließlich - zumindest im professionellen Forstbereich - Forstanhänger zum Transport schwerer Baumstämmen eingesetzt. Diese Anhänger wurden exakt für diesen Einsatzbereich entwickelt, weshalb sie mit besonderen Eigenschaften aufwarten und daher auch als unverzichtbar gelten.

Die Besonderheiten entsprechender Anhänger

Zunächst einmal muss gewährleistet sein, dass das Holz sicher aufgeladen werden kann. Klassische Bordwände gelangen in der Regel nicht zum Einsatz. Stattdessen wird auf seitliche Stahlstützen gesetzt. Diese erlauben ein gutes Fixieren des Holzes und erleichtern zudem das Be- und Entladen mit dem Forstkran. Zudem befindet sich am vorderen Ende ein Schutzgitter, welches die Baumstämme davon abhalten soll, bei Gefälle oder bei Bremsungen noch vorne durchzuschlagen und beispielsweise den Forstschlepper zu beschädigen.

Was das Fahrwerk betrifft, so wird auf gut gefederte und entsprechend verstärkte Achsen gesetzt. Für die Anhängerreifen gilt im Endeffekt dasselbe: Sie sind auf den professionellen Einsatz im schweren Waldterrain ausgelegt.

Gute Forstanhänger sind nicht gerade günstig

Es dürfte für jedermann verständlich sein, dass solch professionelle Anhänger in der Anschaffung nicht unbedingt preiswert sind. So viel hochwertige Technik hat ihren Preis - und das bei jedem namhaften Hersteller. Auf der anderen Seite bekommt man auch etwas geboten. Sofern man sich für den Einsatz professioneller Forsttechnik entscheidet, kann man eben auch zuverlässig arbeiten bzw. nahezu unterbrechungsfrei große Mengen an schwerem Holz transportieren.

Die Frage nach dem besten Hersteller von Forstmaschinen kann verständlicherweise nicht beantwortet werden. Jeder Betrieb muss für sich selbst ermitteln, welche Anforderungen bestehen und welcher Forstmaschinenhersteller einen Hänger liefern kann, welcher die Anforderungen am besten erfüllt.

Gebrauchte Hänger zur Senkung der Kosten

Wenn der Erwerb eines neuen Anhängers für den Holztransport nicht möglich ist, besteht immer noch die Möglichkeit, auf gebrauchte Hänger auszuweichen. Noch nie zuvor ist es so einfach gewesen, gezielt nach gebrauchter Forsttechnik zu suchen. Börsen und Marktplätze für Forstmaschinen im Web erlauben es, überregional zu suchen und Preise zu vergleichen.