Gelenkwelle oder Zapfwelle für den Traktor kaufen

Für den Betrieb von Anbaugeräten sind Gelenkwelle oder Zapfwelle am Traktor unverzichtbar. Neue Wellen sind auch online günstig erhältlich.

Die meisten Anbaugeräte, die für Traktoren erhältlich sind, müssen über eine Zapfwelle angetrieben werden. Der Zapfwellenantrieb ist fest etabliert und gilt bei den meisten Forstmaschinen als unverzichtbar. Allerdings ist es gar nicht immer so leicht, bestimmte Anbaugeräte in Betrieb zu nehmen. Teilweise kommt es vor, dass die vorhandenen Gelenkwellen nicht verwendet werden können. Dies kann verschiedene Gründe haben, die nachfolgend kurz erläutert werden.

Zunächst einmal kommt es häufiger vor, dass die vorhandenen Antriebswellen nicht in der erforderlichen Länge aufwarten. Da es verschiedene Längen gibt, müssen unter Umständen weitere Antriebswellen angeschafft werden, was im Grunde auch kein Problem ist. Ein anderes Thema ist die Belastbarkeit: Traktoren und deren Wellenantriebe werden immer stärker. Gerade die älteren Wellen sind oftmals nur auf eine Belastung von 16 PS ausgelegt, was für den Betrieb bestimmter Anbaugeräte schlichtweg nicht stark genug bemessen ist. Wenn man beispielsweise ein Spaltgerät anschließen möchte, kann es unter Umständen erforderlich sein, dass der Zapfwellenantrieb bis zu 35 PS entwickeln muss.

Antriebswellen werden von mehreren Herstellern angeboten

Wer sich auf dem Markt bzw. im Handel für Landmaschinenzubehör umsieht, wird relativ schnell feststellen, dass es mehrere Hersteller für entsprechende Wellen gibt. Bei der Auswahl gilt es deshalb gut aufzupassen. Im Wesentlichen müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein, damit der Kauf des Traktorzubehörs in Frage kommt. Zunächst einmal wird vorausgesetzt, dass die Gelenkwelle zum Fahrzeug passt bzw. über den richtigen Anschluss verfügt, damit eine Verbindung mit dem Anbaugerät hergestellt werden kann. Zum anderen. Außerdem muss natürlich die Länge richtig gewählt sein.

Hinsichtlich der Produktqualität ist anzumerken, dass es zweifelsfrei eine gute Entscheidung ist, auf etablierte bzw. namhafte Hersteller zu setzen. Zwar werden heutzutage auch billige Wellen für Anbaugeräte angeboten, jedoch haben einige Landwirte damit schon schlechte Erfahrungen gemacht. Da ist es häufig besser, bewusst auf Qualität zu setzen und dafür auch einen etwas höheren Preis in Kauf zu nehmen. Im Übrigen müssen die Preise gar nicht immer so hoch bemessen sein. Wer nicht beim Landmaschinenhändler vor Ort, sondern beim günstigen Händler im Internet einkauft, kann häufig ordentlich sparen.

Bei einer gebrauchten Gelenkwelle / Zapfwelle immer gut aufpassen

Aus Kostengründen ziehen es einige Traktorbesitzer vor, erst einmal nach gebrauchtem Traktorzubehör zu suchen. Hiergegen ist im Grunde nichts einzuwenden. Allerdings sollte das Thema Qualität nicht zu kurz kommen. Wer eine gebrauchte Zapfwelle kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld ausführlich über deren Zustand erkundigen. Es ist ganz klar, dass ein Gelenk nicht ausgeschlagen sein darf und die Welle auch sonst überzeugen muss.