Knicklenker kaufen und als Fahrzeuge ideal einsetzen

Auch Landwirte setzen immer häufiger auf Knicklenker Traktoren. Der gute Wendekreise und faire Preise bei gebrauchten Schleppern sprechen für einen Kauf.

Es ist wirklich bewundernswert, wie viele unterschiedliche Arten von Traktoren es heutzutage gibt. Das Spektrum ist deutlich größer, als sich die meisten Leute vorstellen können. Grund sind die zahlreichen Spezialfahrzeuge, die in einigen Bereichen als unverzichtbar gelten. So wie zum Beispiel der Knicklenker.

Zunächst soll vorweggenommen werden, dass es sich hierbei um ein Fahrzeug handelt, das nicht ausschließlich in der Landwirtschaft zum Einsatz gelangt. Diese Art der Lenkung ist nicht nur bei Treckern, sondern auch bei Baustellenfahrzeugen, wie beispielsweise Baggern und Radladern, anzutreffen.

Als Schlepper ist der Knicklenker sehr gefragt

In der Landwirtschaft werden entsprechende Fahrzeuge vorrangig als Schlepper eingesetzt. Zuvor noch kurz ein paar Worte zur Bezeichnung: Der Name des Knicklenkers kommt nicht von ungefähr. Die Lenkung zeichnet sich dadurch aus, dass sie über ein Knickgelenk erfolgt. Dieses Gelenk befindet sich zwischen den beiden Achsen und ermöglicht einen starken Lenkeinschlag. Dementsprechend ist es möglich, besonders enge Wendekreise zu fahren.

Auch bei der Arbeit mit Landmaschinen kann es erforderlich sein, auf engem Raum lenken zu können. Dies gilt insbesondere für den Wein- und Obstbau: In entsprechenden Anlagen muss man zumeist mit wenig Platz auskommen. Ein Knicklenker Traktor ist oftmals die einzige Möglichkeit, sicher wenden und rangieren zu können. Für den Einsatz ein solchen Anlagen gibt es sogar eigenständige Schmalspur Modelle.

Die Traktoren sind vielseitig einsetzbar

Wie schon angerissen wurde, gelangen entsprechende Landmaschinen längst nicht nur als bloße Schlepper zum Einsatz. Nicht selten werden sie als richtige Traktoren eingesetzt und beispielsweise auch mit Anbaugeräten ausgestattet. Sogar als Frontlader können diese Fahrzeuge eingesetzt werden.

Auch wenn diese Schlepper gerne als Schmalspur Fahrzeuge im Obstbau und Weinbau eingesetzt werden, gibt es auch große Modelle. Auch beim klassischen Ackerbau kommt es manchmal vor, dass Landwirte bevorzugt mit solchen Schleppern fahren. Das Spektrum an Fahrzeugen ist im Übrigen größer als viele Leute zunächst annehmen.

Gebrauchte Schlepper kaufen und dadurch sparen

Allerdings muss man sich die Anschaffung solcher Traktoren erst einmal leisten können. Etliche Landwirte müssen zugeben, dass ihr Budget knapp bemessen ist und ein neue Traktor deshalb nicht in Frage kommen. Kein Wunder, dass es in so manchem landwirtschaftlichen Betrieb vorgezogen wird, einen Knicklenker gebraucht zu kaufen.

Für den Kauf gebrauchter Fahrzeuge sprechen zumindest die Preise: Je nach Alter und Laufleistung bzw. Betriebsstunden lassen sich gegenüber neuen Schleppern beachtenswerte Preisvorteile erzielen. Wer gebrauchte Schlepper kaufen möchte, sollte aber keinesfalls nur die Preise berücksichtigen. Der Zustand ist letztendlich von noch höherer Bedeutung.