Warum der Kommunaltraktor heutzutage so gefragt ist

Ein gebrauchter Kommunaltraktor ist grundsätzlich ein sehr guter Kauf. Erstklassige Traktoren und Schlepper lassen sich per Versteigerung günstig kaufen.

Auch Kommunen verfügen über eigene Fahrzeuge - unter anderem auch über Traktoren. Ein Traktor, der sich im Besitz einer Stadt oder Gemeinde befindet, wird auch häufig als Kommunaltraktor bezeichnet. Diese Fahrzeuge gelten auf dem Agrarfahrzeugmarkt als äußerst gefragt, was gleich auf mehrere Punkte zurückzuführen ist.

Tatsächlich ist das Interesse an kommunalen Traktoren und Schleppern ungemein groß. Dies liegt vor allem daran, dass die Fahrzeuge von den Städten und Gemeinden zumeist nicht lange eingesetzt werden. Außerdem ist die Belastung im Arbeitseinsatz zumeist nicht sonderlich hoch, weshalb die Traktoren mit einem außerordentlichen Zustand aufwarten. Da es sich beim Kauf jedoch um Gebrauchttraktoren handelt, lassen sie sich teilweise zu äußerst attraktiven Preisen erwerben.

Der Preis ist beim Kommunaltraktor meistens sehr interessant

Was die Verkaufspreise entsprechender Traktoren betrifft, so hängen diese maßgeblich von der Art des Verkaufs ab. Teilweise werden Festpreise angesetzt und die Fahrzeuge gehen in den öffentlichen Verkauf. Nicht selten wird jedoch auf Auktionen gesetzt. Dies bietet eine gute Chance: Mit eine wenig Glück ist es möglich, kommunale Traktoren günstig zu ersteigern und diese somit zu niedrigen Preisen zu erwerben.

Zwar befinden sich in den Gemeinden nicht immer ganz so viele Traktoren, jedoch ist das Angebot auf dem Markt dennoch sehr groß. Gerade wenn man kompakte Schmalspurschlepper sucht, bietet es sich an, sich in diesem Bereich umzusehen: Die Städte und Gemeinden setzen besonders häufig auf diese Traktoren. Weil die meisten Kommunen auf derartige Auktionen setzen, sind relativ häufig entsprechende Termine ausgeschrieben.

Bei Traktoren und Schleppern immer auf den Fahrzeugzustand achten

Im Allgemeinen wird gesagt, dass sich Kommunaltraktoren aus technischer Sicht in einem besonders guten Zustand befinden, weil die Fahrzeuge nicht ganz so häufig eingesetzt werden und sich zumeist auch nur wenige Jahre im Dienst befinden. Dennoch ist es vor der Teilnahme an einer Auktion bzw. vor einem Kauf immer wichtig, sich über den Zustand zu informieren. In erster Linie bedeutet dies, sich mit den Anbietern rechtzeitig in Verbindung zu setzen.

Bei der Teilnahme an einer Versteigerung gilt es einen wichtigen Punkt zu berücksichtigen: Beim Bieten darf man mit dem Preis nicht zu hoch gehen: Wer sich emotional verleiten lässt, macht schnell Fehler und zahlt am Ende womöglich einen zu hohen Preis. Die Preise für gebrauchte Landmaschinen sollten man daher unbedingt kennen und sich vorher eine preisliche Grenze setzen, damit man keinen zu hohen Preis bezahlt.