Kreiselschwader kaufen und am Traktor einsetzen

Mit dem richtigen Kreiselschwader lässt sich das Heu auf Schwad schnell und sicher wenden. Eine gebrauchte Landmaschine hilft die Ausgaben beim Kauf zu senken.

Der Einsatz des Heuwenders gilt als unverzichtbar, wenn hochwertiges bzw. vollständig getrocknetes Heu gepresst werden soll. Grund ist in erster Linie das Wetter: Das Schnittgut müsste schon sehr lange ununterbrochenem Sonnenschein ausgesetzt sein, um gut zu trocknen. Um den Vorgang des Trocknens zu beschleunigen, werden Landmaschinen eingesetzt.

Mit einem Schwader ist es möglich, das Heu zu wenden und außerdem neu anzuordnen: Das Die Trocknung wird maßgeblich beschleunigt und durch die Ordnung in einer Reihe ist es möglich, das Schnittgut bzw. das spätere Heu direkt mit einem Silierwagen aufzunehmen. Beim eigentlichen Wenden wird zumeist auf den Kreiselschwader gesetzt: Dieses Anbaugerät erlaubt es, das Heu besonders schnell zu wenden und ideal anzuordnen.

Es gibt mehrere Hersteller für Heuwender

Wenn man sich auf der Suche nach entsprechender Landtechnik befindet und man sich mit dem Thema näher beschäftigt, wird man schnell feststellen, dass es mehrere Landmaschinenhersteller gibt, von denen man Schwader kaufen kann. So mancher Landwirt ist verunsichert und stellt sich die Frage, welches Anbaugerät am besten zu seinem Traktor passt. Dies kann man so jedoch gar nicht sagen. Da kommt es am Ende ganz drauf an, welche Anforderungen man an seine Landtechnik stellt. Deswegen sollte man sich ausreichend Zeit nehmen und beispielsweise Kataloge anfordern, um sich über die einzelnen landwirtschaftlichen Maschinen näher informieren zu können.

Zur Herstellerwahl kann an dieser Stelle nur ein Tipp gegeben werden: Es ist gilt als lohnenswert, auf etablierte Landmaschinen Hersteller zu setzen. Besonders auf lange Sicht macht sich Markenqualität bemerkbar: Entsprechende Agrartechnik gilt als zuverlässig, was sich an einer leichten Wartung, wenig Ausfällen und einer guten Beschaffbarkeit von Ersatzteilen bemerkbar macht. Außerdem ist eine höhere Wertstabilität gegeben: Man kann beim Wiederverkauf höhere Preise erzielen.

Ein Kreiselschwader ist auch gebraucht erhältlich

Eine hohe Qualität kann sich am Preis gut bemerkbar machen. Wer zuverlässige Landtechnik zu niedrigen Kosten erwerben möchte, sollte einmal darüber nachdenken, gebrauchte Anbaugeräte für seinen Trecker zu kaufen. Ein Schwader muss nicht unbedingt neu sein: Auch gebraucht kann er gute Dienste verrichten. Nur der Zustand darf keine Fragen offen lassen, weshalb man bei der Auswahl umso vorsichtiger sein sollte.

Entsprechende Landtechnik lässt sich natürlich nicht nur über den regionalen Landmaschinenhandel finden. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, auch online zu suchen. Über Börsen für Landmaschinen im Internet kann man heutzutage auf viele Maschinen stoßen.