Mulchgerät für das optimale Mähergebnis einsetzen

Gerade an Traktor oder Unimog ist ein professionelles Mulchgerät äußerst hilfreich. Pflanzen werden sicher gemäht und dabei sehr klein gehäckselt.

Es gibt Grünflächen, die sich nicht mit einem herkömmlichen Mähwerk bearbeiten lassen. Wenn die Flächen schwer zugänglich sind oder neben Gras auch noch andere Pflanzen, wie beispielsweise Büsche anzutreffen sind, muss man mit schwererem Schütz anrücken. Dann bleibt einem keine andere Wahl, als auf einen Mulcher zu setzen.

Der Mulcher ist ein Anbaugerät, das nicht nur für Traktoren, sondern auch für Kleintraktoren, Bagger und sogar den Unimog erhältlich ist. Viele Leute sprechen, wenn sie ein entsprechendes Gerät zu sehen bekommen, von einem Mähwerk. Aber die Bezeichnung ist falsch: Klingen sucht man vergeblich. Stattdessen sorgen rotierende Schlegel für eine Zerkleinerung und einen Abschnitt der Pflanzen.

Mulcher gelten als äußerst leistungsstark

Es gibt mehrere Gründe, weshalb manchmal kleine andere Wahl bleibt, als ein Mulchgerät hinter den Schlepper zu spannen. Ein Grund wurde bereits genannt: Wenn nicht nur Gras, sondern auch größere Pflanzen bzw. Pflanzen mit dickeren Stilen gemäht werden müssen, kommt man mit einem herkömmlichen Mähwerk nicht soweit. Ein Mulcher ist wesentlich stärker: Er kann sogar Holz zerkleinern - wobei die Zerkleinerung sehr ernst zu nehmen ist. Die Pflanzen werden nicht einfach nur abgeschnitten, sondern vollständig zerkleinert.

Die starke Zerkleinerung ist gewünscht: Das Schnittgut muss nicht eingesammelt werden. Aufgrund der starken Zerkleinerung kann es liegen bleiben: Es verrottet relativ schnell. Im Übrigen ist dieses Anbaugerät auch deshalb so gefragt, weil es als sehr robust gilt. Sofern keine Steine oder andere harte Gegenstände in das Mulchwerk geraten, können nicht so schnell Schäden entstehen.

Mulchgeräte als gebrauchte Anbauteile kaufen

Ein neues Schneidwerkzeug für den Traktor oder Bagger kann einen stolzen Betrag kosten. Damit die Ausgaben nicht zu hoch bemessen sind, wird es deshalb oftmals vorgezogen, auf gebrauchte Agrartechnik oder Forsttechnik zu setzen. Diese Möglichkeit besteht auch beim Mulcher: Man kann ein Mulchgerät gebraucht erwerben und dadurch eine Ersparnis erzielen.

Gebrauchte Landtechnik ist heutzutage ohnehin relativ einfach ausfindig zu machen. Nicht nur kommerzielle Händler sind gute Anlaufstellen. Vor allem das Web hat eine Menge zu bieten. Wer sich im Web mit Hilfe entsprechender Börsen gut umsieht, kann auf attraktive Angebote stoßen.