Mit dem richtigen Rübenroder besser ernten

Ein guter Rübenroder gilt bei der Rübenernte als unverzichtbar. Nur so kann profitabel geerntet werden. Gebrauchte Landmaschinen sind natürlich günstiger.

Bei der Ernte von Rüben wird schon seit langer Zeit auf moderne Landmaschinen gesetzt, um effizient arbeiten zu können. Die manuelle Ernte von Hand ist schon lange nicht mehr rentabel. Ganz im Gegenteil: Um rentabel zu sein, kommt man um den Einsatz spezieller landwirtschaftlicher Maschinen nicht herum.

Im Bereich der Rübenernte wird zu diesem Zweck auf moderne Rübenernter gesetzt. Der so genannte Rübenroder gilt in den meisten landwirtschaftlichen Betrieben als fest etabliert. Er erlaubt es, große Mengen an Rüben innerhalb kürzester Zeit zielgenau zu ernten. Auf diese Weise können die Erntekosten vergleichsweise niedrig gehalten werden.

Verschiedene Roder werden auf dem Markt angeboten

Landwirte, die sich für Rübenroder interessierten bzw. eine entsprechende Agrarmaschine kaufen möchten, haben die Qual der Wahl. Dies liegt zunächst einmal daran, dass es gleich mehrere Hersteller gibt, die entsprechende Erntemaschinen produzieren. Unternehmen wie Grimme oder Ropa zählen zu den etablierten Landmaschinenherstellern in diesem Segment.

Für welche Maschine und welchen Hersteller man sich am besten entscheidet, kann so natürlich nicht gesagt werden. Da kommt es ganz darauf an, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind. Verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel die Größe des Betriebs bzw. die Erntefläche der Rübenfelder spielen eine wichtige Rolle. Im Allgemeinen kann jedoch eine Aussage getroffen werden: Es ist zweifelsfrei von Vorteil, sich bewusst für Markenqualität zu entscheiden, wenn es um die Anschaffung von Landmaschinen geht. Eine hohe Qualität sowie die gute Verfügbarkeit von Ersatzteilen sprechen hierfür.

Gebrauchte Rübenroder kann man online finden

Ein neuer Rübenernter, die sich auf dem neuesten Stand der Technik befindet, hat natürlich seinen Preis. Großen Agrarbetrieben fällt es leichter, diese Preise aufzubringen. Kleinere Betriebe müssen schon manchmal auf eine Finanzierung setzen oder man entscheidet sich für gebrauchte Landtechnik: Wer einen Rübenroder gebraucht erwirbt, kann die Ausgaben deutlich senken.

Die Suche nach gebrauchten Landmaschinen gestaltet sich gar nicht so schwierig. Falls man über seinen Landmaschinenhändler nicht fündig wird, gibt es immer noch die Suche im Web. Es gibt inzwischen einige Börsen für Agrartechnik, auf denen man Angebote für gebrauchte Agrartechnik findet.