Was eine gute Rundballenzange für den Traktor ist

Wer eine Rundballenzange für seinen Frontlader kaufen möchte, kann diese auch gebraucht erwerben. Wichtig ist, dass die Landtechnik qualitativ überzeugt.

Es ist schon sehr bewundernswert, wie schwer ein großer Rundballen sein kann. Die heutigen Ballenpressen befinden sich in der Lage, einen immensen Druck zu entwickeln und somit Ballen zu pressen, die eine Menge Stroh enthalten. Deshalb gestaltet sich das Handling der großen Strohballen auch gar nicht so einfach: Von Hand braucht man gar nicht erst anpacken. Wer effizient arbeiten möchte, kommt um den Einsatz abgestimmter Landtechnik nicht herum.

Nun ist es so, dass gleich mehrere Möglichkeiten existieren, um Rundballen zu bewegen und zu transportieren. Die meisten Landwirte setzen auf den Traktor: Mittels Forderlader werden die Ballen aufgenommen und bewegt. Hierbei wird auf verschiedene Anbauteile zurückgegriffen, oftmals auf die Rundballenzange. Sie wird überwiegend dann eingesetzt, wenn die Ballen eingeschweißt sind und die Folie nicht beschädigt werden soll.

Ein schonender Transport der Strohballen kann wichtig sein

Theoretisch wäre es auch denkbar, dass die Ballen kurzerhand mit einer große Gabel oder Forke per Frontlader aufgespießt werden. Doch gerade wenn die Rundballen eingeschweißt sind, würde die Schutzschicht dadurch beschädigt werden. Folglich bleibt nur die Nutzung einer Rundballenzange. Mit ihr ist es möglich, die Ballen sicher zu packen und anzuheben. Mit großen Gabeln ist es sogar möglich, mehrere bzw. mindestens zwei Ballen auf einmal zu greifen.

Eine entsprechende Zange für den Frontlader angeschafft werden soll, bieten sich mehrere Möglichkeiten. Es gibt mehrere Hersteller, die Rundballenzangen produzieren. Welcher Landmaschinenhersteller am besten ist, kann man so nicht sagen. Da kommt es ganz darauf an, mit welchem Frontlader man am Schlepper arbeitet. Letztlich müssen die Systeme kompatibel sein. Wichtig ist auch eine hohe Produktqualität: Die Zange muss sicher greifen können und die Hydraulik zuverlässig arbeiten. Deshalb lohnt es sich, die einzelnen Systeme ruhig einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Im Übrigen sollte gewährleistet sein, Reparaturen schnell durchführen und Ersatzteile günstig kaufen zu können.

Eine gebrauchte Rundballenzange ist preiswerter

In der Landwirtschaft spielt Qualität eine wichtige Rolle - auch beim Einsatz der Landmaschinen. Gute Landtechnik hat daher auch ihren Preis. Neue Anbaugeräte für den Traktor bzw. den Frontlader muss sich deshalb erst einmal leisten können. Für einige Landwirte steht daher fest, dass eine gebrauchte Rundballenzange ausreichen muss. Wenn man es genau betrachtet, spricht ohnehin nichts gegen einen solchen Kauf. Man sollte lediglich darauf achten, dass die Zange aus technischer Sicht überzeugen kann bzw. sie sich in einem tadellosen Zustand befindet.