Den Sägespaltautomat ideal einsetzen

Man braucht nicht gleich einen neuen Sägespaltautomat kaufen. Gute Holzspalter kann man auch gebraucht kaufen und teilweise sogar günstig mieten.

Wer Brennholz in größerer Menge machen will, kommt um den Einsatz moderner Forst- oder Holzwerkzeuge schlichtweg nicht herum. Es wäre natürlich möglich, den klassischen Weg zu gehen, bei welchem Baumstämme mit der Kettensäge zerlegt werden. Anschließend erfolgt das Holzspalten mit der Axt. Allerdings gilt diese Vorgehensweise als äußerst aufwendig: Es müssen viel Arbeitskraft und Zeit aufgewendet werden. Sobald es um größere Mengen an Holz geht, ist es einfach besser, professionellen Forstwerkzeugen zu arbeiten.

Als etabliertes Werkzeug gilt der Holzspalter, der im Grunde als unverzichtbar gilt. Nicht nur größere Äste, sondern auch ganze Baumstämme lassen sich auf diese Weise spalten und somit verkleinern. Allerdings ist anzumerken, dass man oftmals zwei Arbeitsschritte durchlaufen muss: Wer wird Rundholz geschnitten, anschließend erfolgt das eigentliche Spalten. Mit moderner Forsttechnik bzw. dem Einsatz von einem Sägespaltautomat ist es möglich, beide Arbeitsschritte direkt nacheinander zu durchlaufen und dadurch viel Zeit zu sparen.

Moderne Forsttechnik ist eine große Hilfe

Die Vorteile dieser Arbeitstechnik liegen klar auf der Hand. Deshalb gibt es mittlerweile auch sehr viele Forstbetriebe, die entsprechende Spaltautomaten einsetzen. Die Möglichkeit, Holz sägen und anschließend spalten zu können, ist einfach immens praktisch. Zumal häufig auch noch Anbaugeräte, wie Förderbänder erhältlich sind, mit denen man das frisch gespaltene Brennholz direkt weiterleiten und verladen kann.

Wer mit einem solch modernen Spaltmesser arbeiten möchte, kann heutzutage zweifelsfrei aus dem Vollen schöpfen. Mittlerweile gibt es nämlich mehrere Hersteller, die entsprechende Holzwerkzeuge fertigen. Ein Spaltautomat ist im Grunde sogar schnell gefunden: Das Angebot auf dem Markt ist groß. Allerdings ist es falsch, beim Auswählen nur auf die Preise der Maschinen zu achten. Viel wichtiger als ein guter Preis ist eine hohe Qualität. Denn gerade beim professionellen Einsatz ist es wichtig, sich auf den Holzspalter verlassen zu können.

Sägespaltautomat gebraucht kaufen oder mieten

Gute Technik kann in der Anschaffung zu einer satten finanziellen Belastung führen. Kleinbetriebe und Privatpersonen sind deshalb häufig darauf aus, den benötigten Sägespaltautomaten nicht neu, sondern gebraucht zu kaufen. Gebrauchte Forsttechnik ist nun einmal günstiger, wodurch Anschaffungen auch mit kleinem Budget getätigt werden können.

Eine Alternative ist das Mieten: Moderne Holzspalter, die mit Hydraulik arbeiten und als Anbaugerät am Forsttraktor betrieben werden, kann man heutzutage auch mieten. In solch einem Fall gilt es natürlich die Preise zu vergleichen. Des Weiteren bietet es sich manchmal an, nicht nur die Spaltmaschinen zu mieten, sondern gleich ein Lohnunternehmen zu beauftragen. So können kostengünstig große Mengen an Holz schnell gespalten und zu Brennholz verarbeitet werden.