Dank Schlegelmähwerk einen sicheren Schnitt erzielen

Wer auf ein hochwertiges Schlegelmähwerk setzt, kann die verschiedensten Mäharbeiten durchführen, weil diese Mähwerke als sehr robust gelten.

Die meisten Landwirte setzen an ihren Schleppern vergleichsweise moderne Mähwerke ein, die einen besonders schonenden Schnitt erlauben. Das Ziel ist es, auf diese Weise eine hohe Futterqualität zu erzielen. Allerdings muss diese Anforderung nicht immer erfüllt werden. Manchmal müssen Mähwerke auch an ganz anderer Stelle eingesetzt werden.

Es kommt immer wieder mal vor, dass Böschungen vom Dickicht befreit werden müssen. Auch andere landwirtschaftliche Flächen muss man womöglich von sehr hohem Gras, Büschen etc. befreien. Dort kann man mit den empfindlichen Schneidwerken nicht anrücken. Stattdessen werden Mäher benötigt, die für den Einsatz im Groben entwickelt wurden.

Manchmal sind diese Mähwerke unverzichtbar

Zunehmend mehr Landwirte erkennen, dass es keinen Sinn macht, die empfindlichen Spezialmähwerke einzusetzen. Besser ist es, mit einem Schlegelmähwerk am Traktor zu bearbeiten. Entsprechende Mähwerke sind nicht auf einen schonenden Schnitt ausgelegt. Stattdessen sollen sie alles kurz und klein schneiden, was sie erfassen können. Die Pflanzen werden auch nicht einfach nur abgetrennt. Stattdessen werden sie regelrecht zerlegt: Feinstes bzw. regelrecht gehäckseltes Schnittgut ist das Ergebnis.

Derartige Mähwerke gelangen vorrangig in der Kommunaltechnik zum Einsatz, wo sie vor allem zum Mähen von Böschungen dienen - daher werden diese Mähwerke oftmals auch als Böschungsmäher bezeichnet. Allerdings gibt es zunehmend mehr Landwirte, die genau erkennen, welche Vorteile ein Schlegelmäher zu bieten hat, weshalb sie ihre Traktoren um entsprechende Anbaugeräte ergänzen.

Ein gebrauchtes Schlegelmähwerk spart Geld

Bei der Anschaffung solcher Anbaugeräte für den Trecker ist es ganz wichtig, dass man sich für ein Mähwerk entscheidet, das von einem der führenden Landmaschinenhersteller dieses Bereichs entscheidet. Grund sind die Belastungen, denen das Mähwerk ausgesetzt wird. Hochwertige und vor allem robuste Technik gilt deshalb als unverzichtbar.

Falls einem die Kosten für ein neues Mähwerk zu hoch bemessen sein sollten, bleibt noch die Möglichkeit, das Schlegelmähwerk gebraucht zu kaufen. Mit ein wenig Glück wird man sogar schnell über den Landmaschinenhandel fündig. Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, online zu suchen: Mittlerweile gibt es mehrere Börsen für Agrartechnik, mit deren Hilfe es möglich ist, schnell und vor allem bundeswert nach gebrauchten Anbaugeräten zu suchen.