Weshalb gute Silierwagen so wichtig sind

Wer mit einem Silierwagen arbeitet, benötigt eine exakt abgestimmte Landmaschine. Dann ist es möglich, mit der Landtechnik sehr effizient zu arbeiten.

Wer heutzutage Silage anlegt, hat es meist mit relativ großen Mengen an Schnittgut zu tun. Deshalb ist es umso wichtiger, diese Mengen sicher handhaben zu können. Von maßgeblicher Bedeutung ist hierbei ein zuverlässiger Hänger, der sich hinter dem Schlepper befinden. Mit einem guten Silierwagen ist es möglich, die Arbeit schnell und außerdem auch fachgerecht zu verrichten.

Im Wesentlichen muss ein solcher Hänger drei Aufgaben exzellent meistern können. Da wäre zunächst die Aufnahme des Schnittguts, die je nach eingesetzter Landtechnik auf unterschiedliche Weise erfolgt. Dann ist es wichtig, große Mengen aufnehmen und sicher transportieren zu können. Zu guter Letzt muss die Möglichkeit bestehen, eine schnelle zu zudem genaue Entladung durchzuführen.

Die Hänger werden immer professioneller

Mit den früheren Landwirtschaftsanhängern haben die heutigen Silierwagen nicht mehr allzu viel gemeinsam. Sie wurden weiterentwickelt und sind daher mit allerlei Technik ausgestattet, damit eine effiziente Landwirtschaft betrieben werden kann. Dies wird deutlich, wenn man sich die Hänger von namhaften Landmaschinenherstellern einmal genauer ansieht bzw. man sich mit deren Funktionsweise beschäftigt. Hersteller wie Krone, Mengele und Pöttinger genießen einen ausgezeichneten Ruf und warten mit einer breiten Auswahl an guten Hängern auf.

Dennoch ist es natürlich nicht leicht, sich beim Kauf festzulegen. Am Ende ist es nämlich wichtig, dass der Hänger zum Schlepper passt bzw. man mit der Kombination aus Traktor und Anhänger zuverlässig arbeiten kann. Dies gilt insbesondere für die Aufnahme des Schnittguts. Wenn beispielsweise mit dem Maishäcksler gearbeitet wird, müssen die Bordwände eine ideale Aufnahme ermöglichen. Sollte man Heu direkt vom Feld aufnehmen, so muss der Wagen mit einem System zur automatischen Aufnahme, wie beispielsweise einem Laderotor, ausgestattet sein.

Gebraucht ist ein Silierwagen deutlich günstiger

Solch hochmoderne Landtechnik ist nicht immer günstig. Wer einen neuen Hänger kaufen möchte, muss je nach Hersteller und Modell einen stolzen Betrag investieren. Einige Käufer ziehen es deshalb vor, ihre landwirtschaftlichen Maschinen gebraucht zu kaufen. Auf diesem Weg lassen sich oftmals deutliche Preisvorteile erzielen. Hiergegen ist im Grunde auch gar nichts einzuwenden: Erstklassige Landtechnik lässt sich auch gebraucht erstehen. Allerdings sollte man besonders dann darauf achten, dass man Markenqualität erwirbt: Der Zustand muss überzeugen, Reparaturen müssen sicher durchführbar sein und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen muss ebenso stimmen.