Wippkreissägen auswählen und gutes Brennholz machen

Verschiedene Wippkreissägen werden auf dem Markt angeboten. Gute Forsttechnik muss nicht teuer sein: Gebrauchte Sägen sind günstig und trotzdem erstklassig.

Bäumstämme und schwere Äste müssen erst einmal zurechtgesägt werden, bevor man sie spalten und somit zu Brennholz verarbeiten kann. Beim Sägen gibt es mehrere Möglichkeiten: Die Auswahl der in Frage kommenden Holzsägen ist groß bemessen. Eine Säge, die sich einer zunehmenden Beliebtheit erfreut, ist die Wippkreissägen.

Entsprechende Kreissägen werden immer häufiger eingesetzt, da sie als besonders effizient gelten. Stämme und Äste lassen sich besonders schnell durchsägen und zugleich ist die Arbeit deutlich weniger anstrengend als bei Verwendung einer Kettensäge oder einer Bandsäge. Aufgrund der steigenden Nachfrage werden auch immer mehr Wippkreissägen auf dem Markt angeboten.

Die Kreissägen sind mit unterschiedlichen Antrieben erhältlich

Der Großteil dieser Sägen wird stationär eingesetzt, was einen einfachen Grund hat: Die Sägen können mit Strom angetrieben werden. Sowohl 230V, als auch 400V Sägen, sind heutzutage verfügbar. Die Elektromotoren verfügen über ein hohes Drehmoment, weshalb sich die Sägeblätter besonders schnell durch das Brennholz arbeiten. Der Kippmechanismus stellt sicher, dass man komfortabel arbeiten kann bzw. das Holz gut fixiert ist.

Es werden aber auch Sägen gefertigt, die für den mobilen Einsatz gedacht sind. Wippkreissägen mit Zapfwelle bzw. mit dem so genannten Zapfwellenantrieb sind ebenfalls erhältlich. Sie werden als Anbaugeräte am Forsttraktor eingesetzt. Allerdings ist die Auswahl an unterschiedlichen Sägemodellen in diesem Bereich nicht ganz so groß. Die meisten Hersteller konzentrieren sich vorrangig auf die mit Strom angetriebenen Modelle.

Wippkreissägen sind auch gebraucht erhältlich

Die Anschaffung einer neuen Kreissäge lohnt sich natürlich nur dann, wenn es große Mengen an Brennholz zu machen gilt oder das Budget groß bemessen ist. Privatpersonen zweifeln daher häufiger, ob es sich für sie überhaupt lohnt, eine neue Forstsäge zu kaufen. Schließlich kann man Wippkreissägen auch gebraucht kaufen und auf mit deren Erwerb bares Geld sparen.

Das Angebot kann sich in diesem Bereich auf jeden Fall sehen lassen. Nicht nur über Händler für Forsttechnik, sondern auch online lassen sich entsprechende Angebote ausfindig machen. Dementsprechend sollte man die Gelegenheit ruhig nutzen. Ob mit Elektromotor oder Zapfwellenantrieb, ist im Grunde egal: Die Auswahl an gebrauchten Sägen ist heutzutage beachtenswert groß.